Ruth Deny

Ruth Deny

Ruth Deny war als Übersetzerin zahlreicher Kinofilme tätig, darunter die Herr-der-Ringe– und die Hobbit-Trilogien, Men in Black, Interview mit einem Vampir, Disney’s Oben, Der Englische Patient, Maleficent u.v.m. Heute übersetzt sie hauptsächlich Dialoge von Musicals, darunter Mamma Mia!, Disney’s Tarzan, Disney’s Aladdin, Wicked, Mary Poppins, Kinky Boots, Natürlich Blond oder Tina. Parallel schreibt sie deutsche Dialogbücher für Serien wie How to Get Away with Murder oder nicht englisch-sprachige Filme wie Das Mädchen Wadjda aus Saudi-Arabien. Sie verfasst Kommentare für Dokumentarfilme wie Disney’s Im Reich der Raubkatzen und führt in letzter Zeit vermehrt Synchronregie, z.B. bei der Schweizer Krimiserie Wilder. Die Bühnenfassung von Harry Potter und das verwunschene Kind erstellte sie gemeinsam mit Johannes Deny.