Cast & Kreativteam

Cast

  • Jillian Anthony, Hermine Granger

    Jillian Anthony

    Ausbildung: Akademie für Darstellende Kunst Rheinland-Pfalz

    Theaterproduktionen: Hauptrollen u.a. in Ein Sommernachtstraum, Kabale und Liebe, Nathan der Weise, Frühlings Erwachen, Die Jungfrau von Orleans, Ein Volksfeind, Fräulein Julie, Drei Schwestern, Mephisto und Die Kleine Hexe als Ensemblemitglied am Stadttheater Koblenz; Ariel in Der Sturm (Neues Schauspiel Erfurt); Talfahrt (Zimmertheater Heidelberg); Mowgli in Das Dschungelbuch (Berliner Kindertheater); Aladin in Aladin und die Wunderlampe (Berliner Kindertheater); Fritzi in Der Lechner Edi (Stadttheater Kempten); Lila Risiko Schachmatt (Heimathafen Neukölln); Kitty in Charleys Tante (Schlosstheater Celle); Luciana in Komödie der Irrungen (Neues Globe Theater Berlin); Orlando in Wie es euch gefällt (Neues Globe Theater Berlin); Jory in Geächtet (Altes Schauspielhaus Stuttgart)

    Film- und Fernsehproduktionen: Tatort, Tierärztin Dr. Mertens, Geld.Macht.Liebe, Burnout, Gefühlte XXS, Reife Leistung und viele andere

  • Felicitas Bauer

    Felicitas Bauer

    Ausbildung: Stage School Hamburg; London School of Musical Theatre

    Theaterproduktionen: Dance Captain in Fame (First Stage Theater/Hamburg); Solistin in Best Of (First Stage Theater/Hamburg); Elizaveta Grushinskaya in Grand Hotel (Bridewell Theatre/London)

    Film- und Fernsehproduktionen: Seit 2009 zahlreiche Synchronerfahrungen, u.a. als junge Petunia Dursley in Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2, Sara in The Kicks, Vera in Mord im Mittsommer, Kiara in JONAS – Die Serie, Tina in Wizards of Waverly Place, Chyna in A.N.T. Farm, Gabby Harrison in Albert aus Versehen, Letti Ramirez in L.A.´s Finest, Brooke/Josephine in The 100, sowie Wendy, Esther und Lottie in Grantchester.

  • Christian Bock

    Christian Bock

    Ausbildung: Berufsfachschule für Musik Sulzbach-Rosenberg; Theaterakademie August Everding, München

    Theaterproduktionen: Ensemblemitglied in Der Zauberer von Oz (Prinzregententheater/München); Solist und Ensemblemitglied in Happy Birthday, Lenny (Prinzregententheater/München); Herold und der Bote in Herz aus Gold (Theater Augsburg); Ensemblemitglied und Cover Graf Dingelstein in Cinderella (Prinzregententheater/München); James-Baptiste in Laible & Frisch Urlaubsreif, Vicomte de Valvert in Cyrano de Bergerac, Georg in Götz von Berlichingen, Ensemblemitglied in The Addams Family sowie Woof in Hair jeweils bei den Burgfestspiele Jagsthausen

    Zusätzliche Infos: 2017 Finalist im Bundeswettbewerb Gesang Berlin in der Kategorie Musical/Chanson

  • Frank Brunet

    Frank Brunet

    Ausbildung: Institut für Schauspiel Berlin, Actors Centre London, Ballettschule der Deutschen Oper Berlin

    Theaterproduktionen: Jean-Michel in La Cage aux Folles (Theater des Westens, Berlin); Larry in A Chorus Line (Tournee, Großbritannien); Maurice in Gefallene Engel (Komödie München); Valére in Der Geizige; Spielansager in Jedermann (Berliner Dom); Sunset Boulevard (dt. Erstaufführung); Harry in Mamma Mia (Theater am Potsdamerplatz, Berlin); Cicero in Wie einst im Mai (Schlossparktheater, Berlin); Irma La Douce (Tribüne); Terry Connor in Side Show; Adam in Children oft Eden (Musical Company, Theater für Niedersachsen); My Fair Lady (Paris); Sechs Tanzstunden in Sechs Wochen (Kleines Theater, Berlin); Jazzleggs (Friedrichstadt-Palast) Evita (Ronacher Theater, Wien); Heidi! (Museumsquartier, Wien); Soloprogramm #ParisBerlin.
    Film- und Fernsehproduktionen: Das Spinnennetz (Regie: Bernard Wicki), EastEnders (BBC), EXTRA! (Channel 4), In aller Freundschaft (ARD), Quand le chat sourit (ARTE)

  • Robin Cadet

    Robin Cadet

    Ausbildung: Académie Internationale de Comédie Musicale, Paris; Abschluss an der Joop van den Ende Academy, Hamburg

    Theaterproduktionen: Jerome in Fuck Ju Göhte – Das Musical (Werk7 Theater in München); Omar im Disney-Musical Aladdin (Stage Theater Neue Flora, Hamburg/Apollo Theater, Stuttgart)

  • Michael Clauder

    Michael Clauder

    Ausbildung: Stage School in Hamburg

    Theaterproduktionen: Doody in Grease (Mojo Club Hamburg); Jesus Christ Superstar, Evita, Don Camillo & Peppone, Cyrano De Bergerac (Freilichtspiele Ettlingen); La Cage Aux Folles, Die Piraten von Penzance (Theater St. Gallen); Franki in Buddy-Die Buddy Holly Story (Theater im Hafen Hamburg); Eronius in Zustände wie im alten Rom, Wesley in Ladies Night, Rocky in Rocky Horror Show (Imperial Theater Hamburg); Purse in Starlight Express (Starlight Express Theater Bochum); Cover Billy Flynn in Chicago (Deutsches Theater München / Musical Theater Basel); Fosse Tour (Europa / Japan); Cover u.a. Henry Etches und Wallace Hartley in Titanic-Das Musical (Theater Neue Flora Hamburg); Bill Calhoun in Kiss Me Kate (Staatstheater Braunschweig); Stoker in Dracula, Mingo in Crazy For You, Robespierre in Marie Antoinette (Freilichtspiele Tecklenburg); Riff in West Side Story (Baden bei Wien); Stewpot in South Pacific (Staatstheater Kassel); Juke in Victor/Victoria (Theater am Goetheplatz Bremen); Eddie und Cover Sky in Mamma Mia (Operettenhaus Hamburg); Max in Cabaret (Kammerspiele Wien); Cover Leo Bloom in The Producers (Ronacher Wien); MC in Chicago (Theater St.Gallen); Cover u.a. Gazzo und Jergens in Rocky-Das Musical (Operettenhaus Hamburg); Ray Court und Cover Bill Devaney, Sy Spector und Tony Scibelli in Bodyguard-Das Musical (Musical Dome Köln); WalkIn für George Banks in Mary Poppins (Theater im Hafen Hamburg); O´Neil und Moriarty in Sherlock Holmes-The Next Generation (First Stage Theater Hamburg)

    Zusätzliche Infos: Engagements als Motion Capturing Schauspieler u.a. als Aratak (Big Escape) in „Horizon Zero Dawn -The Frozen Wilds“; Alien u. alle NPC´s in „Destroy All Humans-Remake“; Synchronsprecher u.a. für Star Wars „The  Old Republic“, „Mass Effect“, diverse Radio Werbung z.b. für VW, Mercedes, TV Werbung u.a für Edeka, Eduscho, Karstadt;

  • Mariyama Ebel

    Mariyama Ebel

    Ausbildung: Institut für Musik der Hochschule Osnabrück

    Theaterproduktionen: Vom Geist der Weihnacht (Musical Palast Frankfurt); Gretel in Das große Geheimnis der Brüder Grimm (Jahrhunderthalle Frankfurt); A Brave New World, The Crucible (English Theatre Frankfurt); Prinzessin in Der gestiefelte Kater (Galli Theater Frankfurt); Exit (Theaterhaus Frankfurt); Lucie in Avenue Q (Theater Hagen); Peter Pan, Die Räuber, Sally Bowles in Carbaret  und Hair (Clingenburger Festspiele); Dionne in Hair (Schlosstheater Neuwied); Die Geisterkomödie; Columbia in Rocky Horror Show (Oper Wuppertal); Carolyn in Die Brücken am Fluss (Theater Trier); Junge Tina Turner in Tina – The Rock Legend; Ronette in Der kleine Horrorladen (Theater Magdeburg); Das Mädchen in Linie 1 (Das Da Theater Aachen)

  • Alexandra Farkic

    Alexandra Farkic

    Ausbildung: Liverpool Institute for Performing Arts

    Theaterproduktionen: Tänzerin/Company in Bollywood Steps; Mela Dance Festival (London); Rudolf; Musical Xmas (Raimund Theater, Wien); Swing/Cover Velma in Hairspray (Köln); Jekyll & Hyde; Johanna in Die Päpstin (Fulda); Svetlana in Chess (Domfestspiele Bad Gandersheim); Rebecca (St. Gallen); The Wiz; Die Hexen von Eastwick, Carousel und Kiss me, Kate in Bad Hersfeld; Zweitbesetzung der Christa Lubanski und ab Mitte August 2016 Erstbesetzung Annette Ackermann in Das Wunder von Bern; Frau Menzel und Zweitbesetzung Lisa Wartberg in Ich war noch niemals in New York; Therapeutin Sabine, Jessica und Gabi in WAHNSINN; Paula Agagnale in Catch Me If You Can (Staatstheater Nürnberg); Unterstützung des Teams als Künstlerischer Leiterin, Dance Captain, Swing und Cover Louise/Miss Wilde in Flashdance

    Zusätzliche Infos: Die gebürtige Berlinerin war während der Schulzeit Mitglied einer internationalen Pop-Gruppe mit Auftritten im In- und Ausland. Sie schrieb eigene Songs und trat mit dem Sense of Sound Choir in England auf. Alexandra konzipierte und leitete verschiedene Projekte und Workshops mit behinderten und schwer erziehbaren Kindern an Schulen und Jugendzentren in Liverpool.

  • Tino Frers

    Tino Frers

    Ausbildung: Schule für Schauspiel Hamburg

    Theaterproduktionen: Thalia Theater Hamburg, Jahrmarktstheater Wettenbostel, Harbuger – und Altonaer Theater; Robin in Robin Hood; Marc im Jugendstück Keine Lieder (UA); Marcese in Die Wirtin (Römischer Garten Hamburg)

    Zusätzliche Infos: Tino ist freier Schauspieler in der Hamburger Schauspielszene. Überwiegend ist er derzeit im Synchronbereich tätig.

  • Madina Frey, Rose Granger–Weasley

    Madina Frey

    Ausbildung: Theaterakademie August Everding, München

    Theaterproduktionen: Ensemblemitglied beim Fränkischen Theatersommer, bei Cinderella (Prinzregententheater/München) sowie Little Me (Stadttheater Fürth); Mitwirkung beim MUT-Autorenwettbewerb Finale (Gärtnerplatztheater/München)

    Zusätzliche Infos: Erfahrungen als Bandsängerin und Percussionistin (afrikanische Percussions)

  • Nikko Forteza

    Nikko Forteza

    Ausbildung: Musical/Show, Universität der Künste Berlin, Abschluss 2019

    Theaterproduktionen: Cover Dummling in Jacob und Wilhelm – Weltenwandler (Brüder Grimm Festspiele Hanau); Friedrich in Welcome to Hell (Neuköllner Oper Berlin); Julia in Lieber Tod/t (UNI.T Berlin); Albert Lennox in Der Geheime Garten (Frankenfestspiele Röttlingen)

    Zusätzlivhe Infos: Bachelor of Arst Musikpädagogik, Julius-Maximilians-Universität, Abschluss 2015

  • Hans-Jürgen Helsig

    Hans-Jürgen Helsig

    Ausbildung: Theaterschule Aachen; Workshop als Mikrofonsprecher

    Theaterproduktionen: Charles Koffi in M. Claude und seine Töchter (Komödie im Bayrischen Hof/ Schlossfestspiele Neersen/A.gon Theater München); Sebastian in Arielle, die Meerjungfrau (Schlossfestspiele Neersen); Ousmane/Vater Baptiste in Paulette-Oma zieht durch (A.gon Theater München); A in Entweder…oder? (Phosphor Theater); Driss in Ziemlich beste Freunde (Komödie Dresden/Bielefeld); Bob in Trotz aller Therapie (Phosphor Theater); Der Gröhl in Mein Freund Wickie (Komödie am Altstadtmarkt); Tolkacov, Cubukov in Tschechow undsoweiter (Phosphor Theater); Jordan Coleman in Ein Mann mehr ist noch zu wenig (Komödie am Altstadtmarkt Braunschweig); Wachpersonal, Schmuggler, Brügger in Carmen

  • Cornelius Henne

    Cornelius Henne

    Ausbildung: Schule für Schauspiel, Hamburg

    Theaterproduktionen: Große Freiheit No. 7, Arsen und Spitzenhäubchen, Das Dschungelbuch, Monsieur Claude und seine Töchter, Die kleine Hexe, Schneewittchen, Käpt’n Sharky, Pinocchio, Sonny Boys und Jim Knopf – jeweils am St. Pauli Theater; Die Wahrheit über Frankie (Lichthof Theater); Mann o Mann (Maag Music Hall Zürich); Todesmelodie (Monsun Theater); Everest. Geister (Monsun Theater); Nach dem Regen (Kontraste/Winterhuder Fährhaus); Der Rosenkavalier (Hamburgische Staatsoper); Idomeneo. Re di Creta (Hamburgische Staatsoper); Regisseur für Schneewittchen, Jim Knopf und Peter Pan (Kreuzgangspiele Feuchtwangen) sowie Wa(h)re Jugend (Kampnagel Hamburg)

     Film- und Fernsehproduktionen: Alva-Mission Statement (Werbefilm); Stillstand (Kurzfilm); Mein Song für Dich (ProSieben/TV); Darwins Lost Paradies (arte); Die Rettungsflieger (ZDF/TV)

    Zusätzliche Infos: Stagemanager im Hansa Theater, Hamburg; Inspizient am St. Pauli Theater, Hamburg; Tourneeleiter für FKP Scorpio (Europatour); Stuntfighter für diverse Veranstaltungen, Bühne und TV-Shows; Artist und Kandidat bei Wetten, dass…?; Artist und Kandidat bei Xiang tiaozhan ma? (chinesische Version von Wetten, dass..?); Dozent an verschiedenen Schauspielschulen

  • Fritz Hille

    Fritz Hille

    Ausbildung: Privatstudium und Staatsexamen

    Theaterproduktionen: Boccaccio in Boccaccio, Pluto in Orpheus in der Unterwelt, Don Quixote in Der Mann von La Mancha, Prof. Higgins in My Fair Lady und Georges in La Cage Aux Folles (Theater des Westens); Ollendorf in Bettelstudent (Berliner Metropoltheater); Zsupan in Ziegeunerbaron (Berliner Metropoltheater); Minister in Hinterm Horizont (Hamburg); Max Kellermann in Dirty Dancing

    Zusätzliche Infos: Auftritte in Moskau, Warschau, Prag, Sofia, Wien, Leipzig, Dresden, München, Frankfurt, Bremen, St. Gallen sowie bei den Seefestspielen in Mörbisch und den Bayreuther Festspielen. 1987 Ernennung zum Kammersänger. In der DDR war fitz Hille als Moderator und Entertainer in TV & Radio mit eigenen musikalischen Shows eine bekannte Größe. Nach 1989 Auftritte in zahlreichen Fernsehshows beim MDR, ZDF, ORF, SFB und RBB, bei 3SAT und arte sowie in der ARD mit renommierten internationalen Künstlern

  • Alen Hodzovic, Draco Malfoy

    Alen Hodzovic

    Ausbildung: Theaterakademie August Everding, München; Royal Academy of Music, London

    Theaterproduktionen: Ferdinand in Kabale und Liebe (Altmühlsee Festspiele); Ken in Rot (Theater Baden-Baden und Bern); Colloredo in Mozart! (Theater an der Wien); Raoul in Das Phantom der Oper (Palladium Theater Stuttgart); Tony in West Side Story (Staatstheater Kassel); 1. Fremder in Der Vetter aus Dingsda (Theater Bremen); Molina in Kuss der Spinnenfrau (Landestheater Coburg); Jerry in The Full Monty (Landestheater Linz); Phileas Fogg in In 80 Tagen um die Welt (Landestheater Linz); Thomas Andrews in Titanic (Bad Hersfelder Festspiele); Carl Hanratty in Catch Me If You Can (Staatstheater Darmstadt)

    Zusätzliche Infos: 1. Preis bei der New Yorker Lotte Lenya Singing Competition 2009; Gastspiele mit verschiedenen musikalischen Programmen u.a. in Berlin, Hamburg, München, beim Kurt-Weill-Fest Dessau und beim Brecht-Festival Augsburg, zuletzt mit seinem Soloabend Back in Town

  • Anita Maria Gramser

    Anita Maria Gramser

    Ausbildung: Wiener Schauspielschule Krauss

    Theaterproduktionen: Portia in Shakespeares Der Kaufmann von Venedig; Edward Albees Empfindliches Gleichgewicht; Olivia in Shakespeares Was ihr wollt (Theater Erlangen); Ines in Yasmina Rezas Drei Mal Leben (Zimmertheater Heidelberg); Jente in Anatevka; Elisabeth in Maria Stuart; Gräfin Orsina in Emilia Galotti (Theater Baden-Baden); Eva/Ruth in Die Aufschreiberin von Hans Peter Krüger (Wien, Hamburg, Dortmund, Luxemburg/Ettelbrück); Cathérine in Antoine Raults Komödie Auf ein Neues, Kathrin in Die Niere von Stefan Vögel und Elisabeth in Der Vorname von Mathieu Delaporte (Theater Partout, Lübeck); 4.48 Psychose von Sarah Kane und Und dann nach Hause von Elfriede Jelinek (dramagraz). Als festes Ensemblemitglied war sie vier Jahre am Theater Osnabrück engagiert und spielte u. a. Titania/Hippolyta im Sommernachtstraum

    Zusätzliche Infos: Als Sprecherin ist sie gelegentlich für den NDR sowie ORF tätig.

  • Olivia Irmengard Grassner

    Olivia Irmengard Grassner

    Ausbildung: Hochschule für Musik, Medien und Theater, Hannover; Stage School, Hamburg

    Theaterproduktionen: Das TUI Feuerwerk der Turnkunst, Die große Weihnachtsshow, Jesus Christ Superstar und Der König der Löwen

    Zusätzliche Infos: Für das Hörspiel Liliane Susewind zog es Olivia Grassner ins Tonstudio und für den ARD-Film Jürgen – heute wird gelebt sogar bis ins deutsche Fernsehen. Außerdem war sie Mitglied im Peppermint Jam Club Ensemble, im Hidden Jazz Quartett, bei Classic Meets Pop und dem Metropole Orkest.

  • Heidi Jürgens

    Heidi Jürgens

    Ausbildung: Schauspielausbildung am Waldau-Theater

    Theaterproduktionen: Engagements am Theaterschiff und Packhaustheater Bremen, auf dem Lübecker Theaterschiff, an der Komödie Bielefeld, der Comödie Dresden und am dem Weyher Theater u. a. in Die Mausefalle; Mondscheintarif; Bonnie und Clyde; Harry und Sally; Suche impotenten Mann fürs Leben; Loriots Dramatische Werke; Ekel Alfred – Ein Herz und eine Seele; Zickenzirkus; Tussipark und Funny Money

    Zusätzliche Infos: Sprecherin für Hörbücher, Nachrichtensprecherin im Hörfunk beim NDR in Hamburg und bei Radio Bremen auf Plattdeutsch

  • Elvin Karakurt

    Elvin Karakurt

    Ausbildung: Theaterakademie August Everding, München; Studienvorbereitende Ausbildung im Fachbereich Musical an der Musikschule Paul Hindemith Neukölln

    Theaterproduktionen: Momo in Momo, Ronja in Ronja Räubertochter und Dorothy in Der Zauberer von Oz (Kinder- und Jugendtheater Wuppertal); Anna in Die Schneekönigin (Wintergarten Varieté Berlin); Ensemblemitglied in Cinderella (Prinzregententheater München); Ensemblemitglied der deutschen Uraufführung von Little Me (Fürther Stadttheater), Mitwirkung beim MUT-Autorenwettbewerb im Staatstheater am Gärtnerplatz

  • Vincent Lang, Albus Potter

    Vincent Lang

    Ausbildung: Hochschule für Musik und darstellende Kunst (HfMdK), Frankfurt am Main

    Theaterprojekte: Einige Nachrichten an das All, 8BAR-Leben und Tintenherz am Schauspiel Frankfurt, Das weiße Rössl an der Oper Köln und Lasst mich in Ruhe am St. Pauli-Theater in Hamburg

    Zusätzliche Informationen: Auszeichnung in der Kategorie „Beste Partnerszene“ beim offiziellen Schauspielschultreffen 2018 in Graz für die Verkörperung des Lum in Einige Nachrichten an das All.

  • Benjamin A. Merkl

    Benjamin A. Merkl

    Ausbildung: Theaterakademie August Everding, München

    Theaterproduktionen: Nicky in Avenue Q (Deutsches Theater/München); Zauberflöte (Salzburger Festspiele); Till in Wenn Rosenblätter fallen (Theater Hof); Jimmy Harper in Kifferwahn (Reefer Madness) (Gärtnerplatztheater/München); Jimmy in Flashdance (Theater St. Gallen); Baby John in West Side Story (Oper/ Wuppertal); Josh/Tinsworthy in 9 to 5 (Zeltpalast Merzig); Seymour in Der kleine Horrorladen (Theater Hof); Neil Kellermann in Dirty Dancing (Mehr! Entertainment); Page in Titanic (Bad Hersfelder Festspiele); Lars in Heiße Ecke; Sohn in Tschüssikowsi (Schmidts Tivoli Theater)

    Zusätzliche Infos: Für seine Darstellung des Jimmy Harper in der Produktion Kifferwahn des Staatstheaters am Gärtnerplatz wurde er von der Münchner Abendzeitung mit dem „Stern der Woche“ ausgezeichnet. Zusätzlich zu seinem Studium ließ er sich von André Bolouri in der Meisner Schauspiel Technik am gefragten Actors Space Berlin ausbilden.

  • Kristina Peters

    Kristina Peters

    Ausbildung: Folkwang Hochschule Essen

    Theaterproduktionen: Engagements am Schauspielhaus Bochum, Teatr Nowy Krakau, Theater Rottstraße Bochum, Schauspielhaus Essen/Grillotheater  

    Film- und Fernsehproduktionen:  Der Lehrer (RTL)

    Zusätzliche Infos: Nachwuchsförderpreis des Landes NRW in der Sparte Schauspiel,  Bochumer Theaterpreis in der Sparte Nachwuchs, Publikumspreis beim NRW-Theatertreffen 2013  für die Rolle der Julie in Liliom, Ensemblepreis beim NRW-Theatertreffen mit der Inszenierung Draußen vor der Tür

  • Ivy Quainoo

    Ivy Quainoo

    Ausbildung: Bühnenkunstschule Academy, Berlin-Kreuzberg; American Academy of Dramatic Arts, New York

    Theaterproduktionen: Mitwirken in diversen Theaterstücken, wie dem Musical Cleopatra am Theater for the New City

  • Felix Radcke

    Felix Radcke

    Ausbildung: Einjährige Studienvorbereitung in Berlin; Musicalausbildung an der Joop van den Ende Academy, Hamburg

    Theaterproduktionen: Hans in Into The Woods; Erzähler in Shockheaded Peter; Ensemblemitglied in Der Mann, der Sherlock Holmes warRose Bernd (Schauspielhaus Hamburg); Robin Hood Junior und Peter Pan (Tourneetheater Lichtermeer); Baby John in West Side Story; Kater in Der gestiefelte Kater; Ensemblemitglied in The Addams Family; Schauspieler für Tui Cruises auf Mein Schiff 6

    Zusätzliche Infos: Bis Oktober 2019 Schauspieler für Tui Cruises auf Mein Schiff 6

  • Mathias Reiser, Scorpius Malfoy

    Mathias Reiser

    Ausbildung: Musical Factory Luzern; Universität der Künste Berlin

    Theaterproduktionen: Peter in Hermann der Matrose (Ballery am Nollendorfplatz/Berlin); Romeo in Lieber Tot (UNI.T. Theater Universität der Künste/Berlin) 2017 und 2019; A-Rab in West Side Story (Theater Erfurt); Andi in Welcome to Hell (Neuköllner Oper/Berlin); Geza in Roxy und ihr Wunderteam (Komische Oper/Berlin)

    Zusätzliche Infos: Finalist im Bundeswettbewerb Gesang 2017, Gewinner des Bobby Walden Preises 2016, dritter Platz im Talentwettbewerb des Schweizerischen Musik Pädagogen Vereins 2012 (SMPV)

  • Michaela Schmid

    Michaela Schmid

    Ausbildung: Filmschauspielschule Berlin; Performing Arts Studios Vienna; Theaterschule Bruneck in Südtirol

    Theaterproduktionen: Aloisia in Die Weberischen (Stadttheater Bruneck); Ensemblemitglied in Meine stille Nacht (Landestheater/Salzburg); Bine in Hamlet ist tot! (Tiroler Volksschauspiele); Aktivistin in Illegale Helfer, Clara in Yellow Line, Marianne in Der Geizige, Mrs. V-Hedge in Glorious!, Sam in Herr der Fliegen sowie als Sängerin in The Swing Thing (jeweils am Schauspielhaus Salzburg); Moderatorin/Maria in The Great Salzburg Show (Gaisberg/ Salzburg); Beth in Freunde zum Essen (Stadttheater Bruneck); Irina in Phantomschmerz (Theater am Lend, Graz); Braut in Die Entführung aus dem Serail (Haus für Mozart/Salzburger Festspiele); Chormitglied in Die Zauberflöte (Landestheater Bregenz); André Chernier (Bregenzer Festspiele) und Cardillac (Landestheater Salzburg)

    Film- und Fernsehproduktionen: Frau Dr. Buxbaum in Meiberger (MonaFilm); die Mutter in Die kälteste Nacht im Sommer (Nemada); Fotografin Anita in  Der Pass (Sky); CEO in dem Film Knapp (Auer Media); die Ex-Frau in Der Tod kommt lächelnd (FS1). Außerdem modelte sie 2015 für ein DM Beauty-Tutorial und spielte in den Kurzfilmen Einen Augenblick.Bitte., Die Künstler – WG und in Der Babysitter mit.

    Zusätzliche Infos: Michaela tritt seit 2015 mit diversen Big Bands in Österreich und Deutschland auf. Zusätzlich war sie auf Tour als Teil der a-capella-Gruppe “a-Capulco”, sowie ihren Musikkabarett-Soloprogrammen Alltagswahnsinn und Beziehungen. u. andere Katastrophen. Darüber hinaus war sie als österreichische Werbesprecherin tätig.

     

  • Nicolai Schwab

    Nicolai Schwab

    Ausbildung: Institut für Musik an der Hochschule Osnabrück.

    Theaterproduktionen: Princeton in Avenue Q (Theater Hagen); Love Story und Irma La Douce (Grenzlandtheater Aachen); Titelrolle im Familienmusical Yakari; Georg in Spring Awakening (Theater für Niedersachen, Hildesheim); Pinocchio in Shrek, Mogli in Das Dschungelbuch, Janko in Doktor Schiwago, Peter Pan, Les Misérables (Freilichtspiele Tecklenburg); Evan in 13 (Theater Gera); Die Weihnachtsbäckerei (Schmidts Tivoli Theater, Hamburg)

    Weitere Infos: Preisträger beim Bundeswettbewerb Gesang 2015

  • Markus Schöttl, Harry Potter

    Markus Schöttl

    Ausbildung: Konservatorium der Stadt Wien (Privatuniversität MUK Wien)

    Theaterproduktionen: Hamlet (Off-Theater); Romeo & Julia (Theaterachse); König Ödipus (Spielraum); Der grüne Kakadu sowie Der Alpenkönig und der Menschenfeind (beide Theater in der Josefstadt); Der Streit, Don Gil von den grünen Hosen, Beautiful Thing und Tintenherz (alle Renaissancetheater Wien); West Side Story (Theater Erfurt); Sitt Marie Rose (Theater Oberhausen); Die Blume von Hawaii und Irma la Douce (Stadttheater Baden); Weihnachten auf dem Balkon (Comödie Dresden); Anatevka (Theater Heidelberg); Winterreise (Stadttheater Klagenfurt/Teilnahme am Radikal Jung Festival); Stella (Neuköllner Oper/Akzente Festival Duisburg); Aus Tradition anders (Staatstheater Darmstadt); Tinder – das Musical (Kammertheater Karlsruhe)

    Zusätzliche Infos: Sprechertätigkeit für Radio, Hörbuch, Synchron und Werbung, Regie (Waisen, Tür auf Tür zu); Ausstattung (Comedian Harmonists, Juri, Lucky Stiff) sowie Erfahrungen als Übersetzer, Autor und Coach

  • Sarah Schütz, Ginny Potter

    Sarah Schütz

    Ausbildung: Theaterakademie August Everding, München; Royal Academy of Music, London

    Theaterproduktionen: Kate in Kiss me, Kate (Staatstheater Braunschweig); Maria in Jesus Christ Superstar (Staatsoperette Dresden), Tribe in Hair (Oper Leipzig); Cover Fantine in Les Misérables (Festspielhaus/Füssen/Xanten); Ottilie in Im weißen Rössl (Grenzlandtheater Aachen); Annabella in Die 39 Stufen (Grenzlandtheater Aachen); Cover Anita in West Side Story (Thuner Seespiele/Schweiz); Rose Bertin und Cover Agnés in Marie Antoinette (Musical Theater Bremen); Cover Maria in Jesus Christ Superstar (Thuner Seespiele/Bremen); F.A.F. und Cover Velma in Hairspray (Musical Dome/Köln); Lucy in Jekyll & Hyde (Landestheater Flensburg); Evita in Evita (Landestheater Flensburg); Eliza in My Fair Lady (Landestheater Flensburg); Reno in Anything Goes (Landestheater Flensburg); Cover Jessy H. in Hinterm Horizont (Theater am Potsdamer Platz); Lisa Wartberg in Ich war noch niemals in New York (Theater des Westens, Theater an der Elbe/Hamburg und Tour Entertainment); Ruth Sherwood in Wonderful Town (Staatsoperette Dresden und Volksoper Wien); Velma in Hairspray (Theater Dortmund); Margaret in Das Licht auf der Piazza (Landesbühnen Sachsen); Rhonda in Tina – das Musical (Operettenhaus Hamburg)

    Film- und Fernsehproduktionen: Hotelzimmer (Robert Schulzmann Prod.); Wunschkind (Die Medienakademie HH); Doppelt hält besser (Philipp Döring Prod.); Die Geschichte einer Legende (FH Salzburg/26 frames); Black Hole (mindsample/tertulia); Portrait (fu-film); Das Tor zur Welt (Springchild Productions); Synchronsprecherfahrungen in Total Dreamer (Pro7/Sat1), The Team (ZDF), Greyzone (ZDF), Voodoo-Comic-Trailer, The King (NdR) und Designated Survivor (Netflix)

    Zusätzliche Infos: Werbespots für VW und das BMAS-Bildungspaket

  • Uwe Serafin

    Uwe Serafin

    Ausbildung: Schule für Schauspiel, Hamburg (1986–1990)

    Theaterproduktionen: Zu seinen Rollen zählen Faust, Marinelli, Schreiber Licht, LaFleche und Herr Paul; Max in Othello darf nicht platzen; George Pigden in Außer Kontrolle; alle Männerrollen außer Harold in Harold und Maude; Tiger Brown in  Dreigroschenoper; Taschenbier im Sams; Kiebich in Kiebich und Dutz; Tante Tyrannia im Wunschpunsch; Theaterdirektor in Mephisto (unter Michael Bogdanov), Smilla´s Gespür für Schnee (Altonaer Theater); verschiedene Rollen in Marlene Jaschke ist Carmen; Anatevka; Slice of Saturday Night; Solostücke:Bericht an eine Akademie von Franz Kafka; Die Wanze von Paul Shipton; Novecento: die Legende vom Ozeanpianisten; Himmelsstürmer von Kurt-Achim Köweker

    Zusätzliche Infos: Feste Engagements in Bruchsal (1992– 94), Pforzheim (1994– 99) und bei den den Burgfestspiele Jagsthausen (2004–13); Gastengagements am Theater Lübeck, Altonaer Theater, den Hamburger Kammerspielen, der Landesbühne Hannover, dem Theater Lüneburg, den Westfälischen Kammerspiele Paderborn u.a.

  • Fernando Spengler

    Fernando Spengler

    Ausbildung: Institut für Drama und Film Hamburg, Tanzschule „Tropicana“ Havanna, Escuela Nacional de Artes Havanna, Musikkonservatorium „Alejandro Garcia Caturla“ Havanna

    Theaterproduktionen: Barmann in Barstorys (Monsun Theater); Simon Zelotes in Jesus Christ Superstar (Le Theatre, Emmen); Seaweed in Hairspray (Landkraft und Tournee); Mufasa in Der König der Löwen (Theater am Hafen Hamburg); Sugar Jackson in Rocky das Musical (Tui Operetttenhaus); Hud in Hair (Landestheater Detmold); Motormouth Kid in Hairspray (Freilichtspiele Tecklenburg); Tom Collins in Rent (Schlossfestspiele Ettlingen); Simba in Der König der Löwen (Theater am Hafen Hamburg); Solo Sänger in La Gloria Eres Tu (Cabaret Tropicana Kuba)

    Film- und Fernsehproduktionen: Cuba Libre (Winkler Studios), Kuba – Auf zum neuen Ufern (ZDF/Arte), Kubanisch für Fortgeschrittene (ZDF), Mädchenabend (Arte), Fabio Veloso (Papai) im Kinofilm Hier kommt Lola (Constantin Film)

  • Ulrich Talle

    Ulrich Talle

    Ausbildung: Fagott- und Klavierstudium am Osnabrücker Konservatorium (HFMT Hannover); Gesangsunterricht bei Kammersängerin Liselotte Enck; Gesangslehrerfortbildung

    Theaterproduktionen: Cover Dufayel/Raphael in Die fabelhafte Welt der Amélie (Werk 7, München); Ensemble, Cover Devaney/Spector/Court in Bodyguard; Ballettmeister/Gerl, Cover Moser in Schikaneder; Ensemble in Liebe stirbt nie; Mr. Mushnik in Der kleine Horrorladen; Dr. Everett Scott in The Rocky Horror Show; Ensemble, Cover Kardinal Rohan in Marie Antoinette; Grünne, Cover Max in Elisabeth; Ensemble, Cover Bill/Harry in Mamma Mia; Guggenheim, Cover Kapitän/Ismay/Murdoch/Straus in Titanic – das Musical; Fridolin Weber, Cover Arco/Messmer in Mozart!; Erzähler in Into the Woods; Ensemble, Cover Frollo/Charles/Domdekan in Der Glöckner von Notre-Dames; Schuldeneintreiber, Cover Max/de Mille/Sheldrake in Sunset Boulevard; Georges in La Cage aux Folles; Mr. Stanley, Galka in Flora, die rote Gefahr; Carl-Magnus Malcom in Das Lächeln einer Sommernacht; Bouquet, Cover Firmin in Das Phantom der Oper; Huck Finn in Wiedersehen im Herbst; Andrew Wyke in Revanche (Sleuth); Ensemble/Booth, Cover Old Deuteronomy in CATS.

    Dirigate: 3 Musketiere und Tanz der Vampire (stellv. MD) (Theater des Westens, Berlin); Elisabeth (Apollo Theater, Stuttgart); Titanic – das Musical und Mozart! (Neue Flora, Hamburg); Der Glöckner von Nôtre-Dames (Musicaltheater Berlin); Sunset Boulevard (1997 MD) (Rhein-Main-Theater); Grease (Imperial Theater, Hamburg); Das Phantom der Oper (Neue Flora, Hamburg); Emsländische Freilichtspiele (Freilichtbühne Meppen)

  • Glenna Weber

    Glenna Weber

    Ausbildung: MUK Privatuniversität der Stadt Wien

    Theaterproduktionen: Ensemblemitglied in Das Phantom der Oper (Vereinigte Bühnen Wien); Susan in Tick, Tick … Boom! (Theater Sellawie Enns); Sonia Walsk in Sie spielen unser Lied (Theater Center Forum Wien); Dulcy in Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie (Sommernachtskomödie Rosenburg); Baker´s Wife in Into the Woods (Vienna´s English Theatre); Ensemblemitglied und Cover Sugar in Sugar – Manche mögen‘s heiss (Thuner Seespiele); Jill Tanner in Schmetterlinge sind frei (Neue Bühne Wien); Marianne in Tartuffe (Theater zum Fürchten Wien); Klärchen in Im Weißen Rössl (Malentes Theaterpalast Bonn), Enkelin in Die Macht der Gewohnheit (Theater zum Fürchten Wien); Janet in Rocky Horror Show (Musicalsommer Amstetten)

  • Dave Wilcox

    Dave Wilcox

    Ausbildung: Neue Münchner Schauspielschule Ali Wunsch-König.

    Theaterproduktionen: Engagements am Landestheater Dinkelsbühl, dem Jungen Theater Göttingen, Theater Ansbach und bei den Berliner Philharmonikern; Zu seinen Rollen gehören unter anderem Stanley Kowalski, Petrucchio, Faust, Stalin und Cyrano de Bergerac

    Zusätzliche Infos: Zuletzt arbeitete Dave Wilcox auch als Regisseur am Theater Ansbach und mit der bekannten a cappella Gruppe Viva Voce.

  • Sebastian Witt, Ron Weasley

    Sebastian Witt

    Ausbildung: Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, Berlin

    Theaterproduktionen: Paul in Der Lebkuchenmann (Bergwaldtheater Weißenburg); Oberstein/Diverse in Eine Woche voller Samstage, Hans in Emmas Glück, Ich schaue dich an,  Erzähler/König/Untier/Prinz in In einem tiefen dunklen Wald, Aschenbach in Fall der Götter, diverse Rollen in Die Unterwerfung und Giorgi in Die Georgier (Stadttheater Ingolstadt); Fondrak in Bauernkommentar (HAU3); Herzog in Zwei Herren aus Verona (Berliner Ensemble); Tobias Rülp in Was ihr wollt (bat-Studiotheater); Koch in Der Goldene Drache (Dunjun Theatre Shanghai/bat-Studiotheater); Lady Anne in Utopia Tm und Glendower in Henry IV (Shakespeare im Park)

    Film- und Fernsehproduktionen: GSG-9 Pete in Capelli Code (Sunvision Filmmatelier); Soko Wismar („Die Freuden des Alters“, ZDF)

    Hörspiel (Sprecher): Meine Katze, Deine Katze?!, Lauf los, kleiner Hase! (RBB Ohrenbär); Fred in Blutsbrüder (Deutschlandradio Kultur); Glendower in Heinrich der Vierte fürs Radio (Shakespeare im Park)

Biografien

  • J.K. Rowling, Originalgeschichte

    J.K. Rowling ist die Autorin der sieben Harry Potter Romane und drei weiterer Begleitbände, die sich insgesamt über 500 Millionen Mal verkauft haben, in mehr als 80 Sprachen übersetzt wurden und mit acht Blockbuster-Verfilmungen das Kino erobert haben. Mit Ein plötzlicher Todesfall (Originaltitel: The Casual Vacancy) schrieb sie einen Roman für Erwachsene. Darüber hinaus ist sie unter dem Pseudonym Robert Galbraith Verfasserin der Cormoran Strike Kriminalromane, die von BBC One fürs Fernsehen adaptiert wurden. Ihr Debüt als Drehbuchautorin gab sie 2016 mit Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind, dem Auftakt einer fünfteiligen Filmreihe der Autorin. Der zweite Film dieser fünfteiligen Serie, Fantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen, kam im November 2018 in die Kinos.

     

  • Jack Thorne, Originalgeschichte & Textbuch

    Jack Thorne schreibt für das Theater sowie für Film, Fernsehen und Radio. Zu seinen Theaterarbeiten gehören Hope und Let the Right One In, beide inszeniert von John Tiffany, A Christmas Carol und Woyzeck am Old Vic, Junkyard (eine Koproduktion von Headlong, Rose Theatre Kingston, Bristol Old Vic/Theatr Clwyd), The Solid Life of Sugar Water für die Graeae Theatre Company und das National Theatre, Bunny für Nabokov/UK Tour, Stacy für das Tron, Arcola und die Trafalgar Studios sowie 2nd May 1997 und When You Cure Me für das Bush Theatre. Er hat unter anderem The Physicists für das Donmar Warehouse und Stuart: A Life Backwards für das HighTide Theatre adaptiert. Zu seinen Filmarbeiten gehören Wonder, War Book, A Long Way Down und The Scouting Book for Boys. Für das Fernsehen hat er an Kiri, eine Episode von Electric Dreams, The Last Panthers, Don’t Take My Baby, This Is England, The Fades, Glue, Cast-Offs und National Treasure gearbeitet. 2017 gewann er einen BAFTA (Home of the British Academy of Film and Television Arts) und einen RTS Television Award in der Kategorie Best Mini-Series für National Treasure. Weiterhin gewann er den BAFTA 2016 in der Kategorie Best Mini Series (This Is England ’90) und Best Single Drama (Don’t Take My Baby) sowie 2012 in der Kategorie Best Drama Series (The Fades) und Best Mini-Series (This Is England ’88). Für Harry Potter und das verwunschene Kind gewann er einen der neun rekordbrechenden Olivier Awards, den die Produktion erhalten hat, und einen Tony Award®, beides für das beste Theaterstück.

  • John Tiffany, Originalgeschichte & Regisseur

    Zu John Tiffanys jüngsten Arbeiten gehören Pinocchio für das National Theatre und Road für das Royal Court Theatre. Er hat das Musical Once im Londoner West End und am Broadway in New York inszeniert, für das er zahlreiche Preise erhielt. Als Associate Director am Royal Court inszenierte er The Twits, Hope und The Pass. Er führte bei Let the Right One In fürs National Theatre of Scotland Regie, das ans Royal Court, ins West End und ans St. Ann’s Warehouse überging. Zu seinen weiteren Arbeiten für das National Theatre of Scotland gehören Macbeth (auch am Broadway), Enquirer, The Missing, Peter Pan, The House of Bernarda Alba, Transform Caithness: Hunter, Be Near Me, Nobody Will Ever Forgive Us, The Bacchae, Black Watch (für das er einen Olivier Award und Critics’ Circle Award als Best Director gewann), Elizabeth Gordon Quinn und Home: Glasgow. Er inszenierte The Glass Menagerie am A.R.T am Broadway, Edinburgh International Festival und im West End und The Ambassador an der Brooklyn Academy of Music. Von 2005 bis 2012 war Tiffany Associate Director am National Theatre of Scotland, sowie im Studienjahr 2010/11 Radcliffe Fellow an der Harvard University. Für seine Arbeit an Harry Potter und das verwunschene Kind erhielt er einen von neun rekordbrechenden Olivier Awards, die die Produktion erhalten hat und einen Tony Award®, beide für die beste Regie.

  • Steven Hoggett, Movement Director

    Steven Hoggett hat mit John Tiffany in mehreren Produktionen zusammengearbeitet, darunter The Twits (Royal Court), Let the Right One In sowie Black Watch (beide National Theatre of Scotland), The Glass Menagerie (A.R.T. und Broadway) sowie Once (Broadway und West End). Zu weiteren Produktionen der jüngeren Zeit zählen American Idiot, Peter and the Starcatcher, The Last Ship, Rocky the Musical sowie The Crucible (alle am Broadway), St Joan (The Public), Close to You (NYTW und Criterion), The Light Princess (National Theatre), Dr. Dee (Manchester International Festival) sowie Rigoletto (Metropolitan Opera). Steven Hoggett war Mitbegründer und künstlerischer Co-Direktor der Theatergruppe Frantic Assembly mit der Produktionen wie The Curious Incident of the Dog in the Night-Time, Lovesong, Othello, Little Dogs, Beautiful Burnout, Stockholm, Pool (No Water) und Dirty Wonderland entstanden. Im Filmbereich arbeitete er unter anderem für How to Train Your Dragon 2 (Dreamworks) sowie Freak Show (Maven Pictures). Gemeinsam mit Scott Graham schrieb er The Frantic Assembly Book of Devising Theatre, das im Routledge-Verlag erschienen ist.

  • Christine Jones, Bühnenbild

    Christine Jones ist eine mit dem Tony Award® ausgezeichnete Szenografin und die künstlerische Leiterin des von Kritikern vielbeachteten Theatre for One in New York. Für das West End entstanden Bühnenbilder für Produktionen wie Close to You, Let the Right One In und Spring Awakening. Am Broadway schuf sie die Bühnenbilder für Stücke wie American Idiot (Tony Award für das beste Bühnenbild in einem Musical 2009), Old Times, Hands on a Hardbody, On a Clear Day You Can See Forever, Every Day Rapture, Spring Awakening, (Nominierung für den Tony Award) sowie The Green Bird in der Regie von Julie Taymor. Ihr Debüt an der Metropolitan Opera gab sie 2012 mit ihren Entwürfen für Rigoletto. Zu weiteren Arbeiten zählen The Book of Longing nach Gedichten von Leonard Cohen und zu Musik von Philip Glass (Lincoln Center Festival), Much Ado About Nothing (Shakespeare in the Park) sowie Burn This (Signature Theatre). Für ihre Inszenierung Queen of the Night im Paramount Hotel wurde sie mit dem Drama Desk Award in der Kategorie Best Unique Experience of 2015 ausgezeichnet. Zu weiteren Preisen zählt der Obie Award für ihre Leistungen im Bereich Bühnenbild.

  • Katrina Lindsay, Kostümbild

    Zu Katrina Lindsays jüngsten Arbeiten als Kostümbildnerin zählen Bend It Like Beckham am Phoenix Theatre (Nominierung für den Olivier Award in der Kategorie Kostümdesign), wonder.land  am MIF und National Theatre sowie American Psycho am Almeida Theatre und am Broadway (Nominierung für den Outer Critics Circle und den Drama Desk in der Kategorie Kostümdesign). Weitere Kostümbilder entstanden für Lyndsey Turners Hamlet am Barbican mit Benedict Cumberbatch in der Hauptrolle. Daneben schuf sie Kostüme für viele Opern, darunter Terry Gilliams Inszenierungen von Damnation of Faust und Benvenuto Cellini an der English National Opera, die auf der ganzen Welt zu sehen waren. Als Bühnen- und Kostümbildnerin begleitete sie zahlreiche Produktionen am National Theatre, unter anderem Behind the Beautiful Forevers, Dara und London Road. Weitere ihrer Ausstattungen waren bei der Royal Shakespeare Company, beim Chichester Festival Theatre, am Young Vic und anderen Theatern zu sehen. Für den Film London Road war sie als Produktionsdesignerin engagiert. 2008 gewann Katrina Lindsay den Tony Award, den Outer Critics Circle sowie den Drama Desk Award für ihr Kostümdesign der Broadwayproduktion Les Liaisons Dangereuses. Sie ist Trägerin des Arts Foundation Fellowship in Costume Design und Mitarbeiterin des National Theatre.

  • Imogen Heap, Komposition & Arrangement

    Seit 20 Jahren produziert Imogen Heap Musik in Eigenregie und hat in dieser Zeit vier Soloalben herausgebracht, sowie ein weiteres als Teil des britischen Elektronik-Duos Frou Frou. Darüber hinaus arbeitete sie mit zahlreichen unterschiedlichen Künstlern wie Taylor Swift, Deadmau5, Jeff Beck und Jon Hopkins zusammen. Ihre Kompositionen und Lieder tauchen in Blockbustern und TV-Shows ebenso auf wie in Independentfilmen. Sie werden mit Underground Rap und mit Dance Music gesampelt und waren in einem der ersten Internet Memes „Dear Sister“ zu hören. Imogen Heap wurde mit zwei Grammy Awards und einem Ivor Novello Award ausgezeichnet. Mit dem MiMu gloves system, das gestische Klangerzeugung mittels hochentwickelter elektronischer Sensoren ermöglicht, gilt sie als Pionierin in der Verbindung von Musik und Technologie. Neue Technologien nutzt sie auch, um mit ihrem Publikum auf der ganzen Welt in Kontakt zu treten. Darüber hinaus macht sie sich mit der Initiative Mycelia für eine faire und nachhaltige Musikindustrie stark.

  • Neil Austin, Lichtdesign

    Neil Austin hat für zahlreiche West End Produktionen das Lichtdesign geschaffen, darunter The Goat, Travesties, The Entertainer, The Winter’s Tale, Photograph 51, Bend It Like Beckham, Shakespeare in Love, Great Britain, Henry V und The Children’s Hour. Viele weitere Engagements erhielt er am National Theatre, am Donmar Warehouse sowie am Almeida Theatre. Am Broadway arbeitete er unter anderem für Hughie, Cat on a Hot Tin Roof, Evita, Red, Hamlet, The Seafarer sowie Frost/Nixon. 2017 wurde sein Lichtdesign für Harry Potter and the Cursed Child mit dem Olivier Award ausgezeichnet. Zu weiteren Preisen zählen der Tony Award® 2010 sowie der Drama Desk Award für die Broadwayproduktion Red und der Olivier Award 2011 für The White Guard am National Theatre.

  • Gareth Fry, Sounddesign

    Der mit dem Olivier Award ausgezeichnete Gareth Fry hat an zahlreichen Produktionen mitgewirkt, darunter The Encounter (Complicite), City of Glass (59 Productions), Let the Right One In (National Theatre of Scotland), Woyzeck (The Old Vic), Peter and the Starcatcher (Royal, Northampton) und Boy (Almeida). Zu weiteren Verpflichtungen zählen John (DV8), Waves (National Theatre), David Bowie Is (V&A) sowie Black Watch (National Theatre of Scotland). Darüber hinaus entwickelte Gareth Fry die Soundeffekte für die Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele 2012.

  • Jamie Harrison, Illusionen & Zauberei

    Jamie Harrison hat unter anderem an Produktionen wie Charlie and the Chocolate Factory (Theatre Royal Drury Lane), Tomorrow (Brighton Festival), The Wheel und Peter Pan (beide am National Theatre of Scotland), Dragon (Edinburgh International Festival), A Christmas Carol und The Cherry Orchard (beide Dundee Rep Theatre), A Conversation with Carmel (Barrowland Ballet) und Pinocchio (Royal Lyceum) mitgewirkt. Darüber hinaus ist er künstlerischer Co-Direktor der mehrfach ausgezeichneten Theater Company Vox Motus.

  • Martin Lowe, Music Supervision & Arrangement

    Zu Martin Lowes bisherigen Engagements zählen Produktionen wie Once, Our Ladies of Perpetual Succour, The Twits, The Light Princess, War Horse, Caroline or Change, Jerry Springer the Opera, A Funny Thing Happened on the Way to the Forum, Mamma Mia!, The Full Monty, Once on this Island, Cats, Les Misérables, Jedermann sowie The Threepenny Opera (beide Salzburger Festspiele). Mehrfach wurde er ausgezeichnet, unter anderem mit einem Tony, einem Grammy und einem Olivier Award für seine Arbeit an Once sowie einem Golden Reel Award für Mamma Mia! The Movie.

  • Des Kennedy, International Associate Director

    Des Kennedy hat zahlreiche Theaterprodutkionen auf die Bühne gebracht, darunter Gulliver’s Travels, White Star of the North (beide Lyric Theatre, Belfast), Teenage Kicks: A Punk Musical (Derry City of Culture), How the World Began (Out of Joint), Vernon God Little, The Last Days of Judas Iscariot (beide Brian Friel Theatre, Belfast), God’s Country (Belfast Festival), Paradise Regained (Belfast-Sarajevo Project), Prophet of Monto (Flea Theatre, New York), Johnny Meister and The Stitch (Mead Theatre Lab, Washington DC), The Great Ramshackle Heart (Public Theater, New York), Dying City (Project Arts Centre, Dublin), The Laramie Project (National Student Drama Festival, Bush Directing Award) sowie Scenes from the Big Picture (Callan Theatre, Washington), das von der Washington Post 2010 in die Liste der besten Stücke des Jahrzehnts aufgenommen wurde. Als Mitarbeiter für Regie begleitete er Produktionen wie Once (Phoenix/Dublin/Seoul Arts Center), The Nether (Duke of York’s Theatre), Top Girls, Our Country’s Good, A Dish of Tea with Dr Johnson und Bang Bang Bang (Out of Joint). Als Regieassistent erhielt er Engagements bei Now or Later (Royal Court Theatre), Crooked (Bush Theatre)), The Elixir of Love (Welsh National Opera).  Für die Serie 6 Degrees arbeitete er bei BBC Northern Ireland.

  • Neil Bettles, International Movement Director

    Neil Bettles ist Mitarbeiter für Regie beim Theaterproduzenten Frantic Assembly bei dem er die Co-Regie für Stücke wie No Way Back übernahm. Die Bewegungsregie übernahm er bei Stücken wie The James Plays (Edinburgh International Festival/National Theatre), Blood Wedding, The Bacchae (beide Royal & Derngate), Much Ado About Wenlock (Vamos Theatre), Platform (Old Vic Tunnels), Henry IV: Part One (Drum, Plymouth), One Flew Over the Cuckoo’s Nest (Secret Cinema) sowie bei Stanley Pickle, einem animierten Kurzfilm der National Film and Television School. Als Mitarbeiter für Bewegungsregie arbeitete er für The Light Princess (National Theatre) und The Full Monty (Sheffield Theatres/Coward). Darüber hinaus verantwortete er als Regisseur Stücke wie Chalk Farm, The Static, Blackout, Boy Magnet und White Noise (alle für ThickSkin), Playlist (Belgrade, Coventry) und Brave (Battersea Arts Centre). Als Mitarbeiter für Regie begleitete er die Tourneen von Beautiful Burnout und Lovesong (beide Frantic Assembly). Als Regieassistent war er für Dirty Wonderland bei Frantic Assembly verpflichtet.

  • Brett J. Banakis, International Supervisor Bühnenbild

    Brett J. Banakis ist Bühnenbildner für Schauspiel und Oper und lebt in Brooklyn, New York. Mit Harry Potter und das verwunschene Kind setzt er eine langjährige Zusammenarbeit mit der Bühnenbildnerin Christine Jones fort. Zu ihren bisherigen gemeinsamen Arbeiten zählen internationale Projekte wie Let the Right One In (National Theatre of Scotland), Close to You (Criterion) und Whorl Inside a Loop (Second Stage). Aktuelle Arbeiten in New York sind Big Love (Signature Theater), das Nominierungen für die Lucille Lortel Awards und die Henry Hewes Design Awards erhielt, Coriolanus (Red Bull Theater) und Ghost Light (LCT3). Als Mitarbeiter für Bühnenbild begleitete er The Glass Menagerie, Old Times, Doctor Zhivago, The Last Ship, If/Then, Hands on a Hardbody und Bengal Tiger at the Baghdad Zoo (alle am Broadway) sowie Rigoletto und La Traviata an der Metropolitan Opera.

  • Pete Malkin, International Associate Sound Design

    Zu den jüngsten Produktionen von Pete Malkin zählen The Tempest (Donmar Warehouse), The Kid Stays in the Picture (mit der Gruppe Complicite am Royal Court Theatre), The Encounter (Zusammenarbeit mit Gareth Fry und Complicite), Beware of Pity (mit Complicite an der Schaubühne Berlin), Twelfth Night (Royal Exchange, Manchester), Am I Dead Yet? und The Noise (Zusammenarbeit mit Gareth Fry) am Unlimited Theatre, Andrea Chenier (Opera North am Leeds Grand Theatre), SUN (National Art Service), Space Junk (Lyric Theatre, Hammersmith Theatre), Farragut North (Southwark Playhouse). Als Mitarbeiter für Sound Design betreute er Stücke wie Oresteia (Trafalgar Studios), 1984 (mit dem Headlong Theatre am Almeida und am Playhouse Theatre), die Complicite-Produktionen Die Zauberflöte (English National Opera) und Lionboy sowie Hamlet (Royal Shakespeare Company). Weitere Produktionen umfassen Katie Mitchells Inszenierung von The Forbidden Zone bei den Salzburger Festspielen und Night Train in Köln. 2012 war er bei der Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele von London als Assistant Soundscape Designer engagiert.

  • Chris Fisher, International Associate Illusionen & Zauberei

    Als Zauberer und Illusionist arbeitet Chris Fisher in vielen unterschiedlichen Bereichen, unter anderem als Bühnen- und Close-Up-Magier. Außerdem ist er Mitglied der Zauberkünstlervereinigung The Magic Circle. Als Berater für Bühnenillusionen wirkte er im Rahmen von Produktionen wie Angels in America (National Theatre), The Hypocrite (Hull Truck Theatre/Royal Shakespeare Company, Swan Theatre), Big The Musical (Plymouth Theatre Royal/Dublin Bord Gáis Theatre), No Man’s Land (Wyndham’s Theatre), The Alchemist (Royal Shakespeare Company, Swan Theatre), Into the Woods (Royal Exchange), Here We Go, Treasure Island (National Theatre), Xanadu (Southwark Playhouse), The Skriker (Royal Exchange) und Frøken Julie (Aarhus Theatre, Dänemark). Als Mitarbeiter für Illusionskunst begleitete er darüber hinaus Charlie and the Chocolate Factory (Theatre Royal, Drury Lane).

  • Gary Beestone, International Technical Director

    Gary Beestone ist Direktor von Gary Beestone Events & Theatre, einem internationalen Dienstleister für Produktion und Projektmanagement sowie für ein breites Spektrum an Outdoor-Spektakeln und Events. In Zusammenarbeit mit dem Kreativteam entwickelte Beestone die Originalproduktion von Harry Potter und das verwunschene Kind. Aktuelle Event-Produktionen sind die Eröffnungsfeierlichkeiten für das Tottenham Hotspur Stadium sowie den Walthamstow Borough of Culture. Zu weiteren großen Projekten zählt die Koordination der Renovierungsarbeiten im Curran Theatre in San Francisco sowie im Mehr! Theater am Großmarkt in Hamburg.

  • Sam Hunter, International Production Stage Manager

    Als Stagemanagerin hat Sam Hunter zahlreiche Projekte betreut, darunter die Eröffnungs- und Abschlussfeierlichkeiten der Olympischen Spiele von Sochi 2014, die Feierlichkeiten der Olympiade und der Paralympics von London 2012, die Feierlichkeiten der Olympischen Spiele in Vancouver (2010), Turin (2006), Athen (2004) sowie die Fackelübergabe von Peking 2008. Weitere Veranstaltungen begleitete sie mit der Rugby World Cup Ceremony in Twickenham 2015, den Eröffnungsfeierlichkeiten des Great North Run in Newcastle 2014, den Feierlichkeiten zum 90. Geburtstag von Nelson Mandela im Hyde Park 2008, dem Royal Gala Launch von St Pancras International 2007, die Eröffnungs- und Abschlussfeierlichkeiten der Commonwealth Games in Manchester 2002 sowie die Eröffnung des Millennium Dome in London. Zu Sam Hunters Theaterproduktionen zählen The Lord of the Rings, Sister Act, My Fair Lady, Hey! Mr Producer, Les Misérables, Miss Saigon, Chess, 42nd Street, Cats und Little Shop of Horrors.

  • Finn Ross, Videodesign

    Finn Ross entwirft Videos und Projektionen für die Bühne. Mehrfach wurde er ausgezeichnet, unter anderem mit zwei Olivier Awards, einem Tony Award®, einem Drama Desk sowie einem Outer Critics Circle Award. Zu seinen Engagements der jüngeren Zeit zählen The Curious Incident of the Dog in the Night-Time (Broadway und West End), American Psycho (Broadway und Almedia Theatre), Betrayal (Broadway), The Tempest (Royal Shakespeare Company), The Rise and Fall of the City of Mahagonny (Royal Opera House), Frankenstein (Royal Ballet), Le Petit Prince (Canadian National Ballet), In the Body of the World, The Crossing (A.R.T. Boston), Chimerica (Almedia Theatre und Harold Pinter Theatre), The Death of Klinghoffer, Death in Venice, Onegin, Simon Boccanegra, Damnation of Faust, Don Giovanni, The Magic Flute (alle English National Opera), The Master and Margarita, All My Sons, Shunkin (alle mit der Theatergruppe Complicite), Hänsel und Gretel, A Dog’s Heart, Die Zauberflöte (alle Netherlands Opera), Les Pêcheurs de Perles, Béatrice et Bénédict, The Turn of the Screw (alle Theater an der Wien) sowie Rinaldo und Knight Crew in Glyndebourne.

  • Ash Woodward, Videodesign

    Ash Woodward ist auf Video- und Projektionsdesign für die Bühne spezialisiert. Als Videodesigner verwirklicht er viele Projekte mit dem FRAY Studio und ist darüber hinaus an vielen weiteren Videoprojekten in den unterschiedlichsten Bereichen beteiligt. Zu seinen jüngsten Theaterproduktionen als Video- und Projektionsdesigner zählen The Divide (Old Vic Theatre) und Molly (Squint Theatre). Als Mitarbeiter führten ihn Engagements zu Produktionen wie The Curious Incident of the Dog in the Night-Time (National Theatre), The Tempest (Royal Shakespeare Company), Bat Out of Hell (London Coliseum) und Dog’s Heart (De Nationale Opera, Amsterdam). Weitere Projekte umfassen You Say You Want A Revolution (V&A) und Rolling Stones: Exhibitionism (Saatchi Gallery).

  • Sabine Lemaître, International Costume Design Associate

    Sabine Lemaître hat an zahlreichen Theaterproduktionen mitgewirkt, darunter Hamlet (Barbican), Dara, Behind the Beautiful Forevers, The Magistrate, Earthquakes in London, Death and The King’s Horseman, Rafta Rafta (alle National Theatre), Much Ado About Nothing (Royal Shakespeare Company/ Noel Coward Theatre), Onassis (Chichester Festival Theatre/Novello Theatre), Medea (Queen’s Theatre), Love for Love, Loves Sacrifice, Wendy & Peter Pan, All’s Well That Ends Well, Titus Andronicus, Much Ado About Nothing, Morte D’Arthur, A Midsummer Night’s Dream, The Heresy of Love, House of Desires, A Comedy of Errors (alle Royal Shakespeare Company), Blood Wedding (Almeida Theatre), wonder.land (National Theatre/Manchester International Festival), Cabaret (Savoy Theatre) sowie Porgy & Bess (Regent’s Park Open Air). Außerdem arbeitete sie für verschiedene Tanzproduktionen wie The Most Incredible Thing, Eternal Damnation of Sancho & Sanchez (Sadler’s Wells Theatre), Chroma, Infra, Dances are a Gathering, Castle Nowhere (alle Royal Ballet), Beyond the Tempest, Faeries und Thief of Bagdad (alle Linbury, Royal Opera House). Zu ihren Opernprojekten zählen Eugene Onegin, Così fan tutte, La Traviata, Il Trovatore, Semele, Jenufa (alle Royal Opera House), Le Damnation de Faust, Turandot, Pirates of Penzance (English National Opera) sowie Dr Dee (Manchester International Festival/English National Opera).

  • Carole Hancock, Maskenbild

    Carole Hancock hat an zahlreichen Schauspielproduktionen mitgearbeitet, darunter Harry Potter and the Cursed Child (Melbourne und Broadway, wo sie nominiert wurde für den Drama Desk Award 2018 für herausragende Perücken und Haare); Measure for Measure (Donmar Warehouse); Dusty – directed by Maria Friedman (Theatre Royal Bath); Country Girls (Chichester Theatre), On the Town (Regent’s Park Theatre), One Love (Birmingham Repertory Theatre), Whose Afraid of Virginia Woolf?The Children (alle Royal Court Theatre), Hamlet (Barbican), A Christmas CarolWomen on the Verge of a Nervous BreakdownSunny AfternoonMojo (alle West End), wonder.land (National Theatre/Manchester International Festival), Anything Goes (Sheffield Theatre), Versailles (Donmar Warehouse), Handbagged (Tricycle/Vaudeville), Pygmalion (UK-Tour), Much Ado About NothingSix Degrees of SeparationA Flea in Her Ear (alle Old Vic Theatre), The Low RoadLove, Love, LoveIn BasildonChicken Soup and Barley (Royal Court Theatre), Paperdolls (Tricycle Theatre) sowie The Most Incredible Thing (Sadler’s Wells Theatre). Als Mitarbeiterin für Maskenbild begleitete sie The Lion King in London und bei internationalen Produktionen. Engagements in der Oper führten sie zu Mike Leighs Pirates of PenzanceTurandotLes pêcheurs de perles, Lucia di Lammermoor (English National Opera), CelliniWozzeckLa Damnation de FaustDer Ring des NibelungenMadama ButterflyCavalleria rusticana & I Pagliacci sowie Candide (UK und Japan). Im Ballett betreute sie Swan Lake am San Francisco Ballet. Außerdem arbeitet sie auch für die Modebranche, wie z. B. im Herbst 2008 für Jasper Conran. Zu ihren Film- und Fernsehverpflichtungen zählen Produktionen wie WarhorseBatmanThe Dark Knight RisesSnow White and the HuntsmanThorCaptain America und Game of Thrones.

  • Pip Minnithorpe, Associate Director

    Pip hat bereits bei zahlreichen Stücken Regie geführt – dazu zählen Showstopper!, Box and Cox und A Bold Stroke for a Husband am Theatre Royal Bury St Edmunds, für die internationalen Open-Air-Tourneen von Romeo and Juliet und As You Like ItDescent am Birmingham Rep Studio, Departure Lounge am George Square Edinburgh und Waterloo East, From Up Here und Lift an den Trafalgar Studios, Cinderella am Manchester Opera House, Snow White and the Seven Dwarfs in der Alban Arena, Aladdin am Hawth Theatre in Crawley sowie Extraordinary, Stitching, The Maids, Judith, World Goes ‘Round, Henna Night, Jesus Christ Superstar und Attempts on Her Life. Als Staff Director war er für Wicked (UK-Tour), Viva Forever!, Mamma Mia! sowie The Far Pavilions am West End engagiert. Als Associate Director arbeitete Pip für Mamma Mia! in China und nun für Harry Potter und das verwunschene Kind in Hamburg.

  • Nuno Silva, Associate Movement Director

    Nuno Silva absolvierte eine Ausbildung als Schauspieler am National Conservatory of Theatre in Lissabon und als Tänzer und Sänger am London Studio Centre. Zu seinen Theaterauftritten zählen The Lion, The Witch and The Wardrobe am Birmingham Rep, The Merchant of Venice am Shakespeare’s Globe, Little Shop of Horrors am Royal Exchange Theatre (Nominierung als bester Hauptdarsteller bei den Manchester Theatre Awards), The Light Princess am National Theatre, Cabaret am Savoy Theatre, Maria De Buenos Aires am Cork Opera House, Dr. Dee beim Manchester International Festival und der English National Opera, The Crane Maiden in Yokohama, Japan, An Anatomy in Four Quarters und The Most Incredible Thing am Sadler’s Wells, God’s Garden am Royal Opera House’s Linbury Theatre (Nominierung als bester männlicher Darsteller bei den National Dance Awards) sowie die UK-Tour von The Lessening of Difference und Pleasure’s Progress am Royal Opera House.

    Als Regisseur verantwortete er A Darker Shade of Fado bei Greenwich Dance und auf der UK-Tour, Soul of Fado für Without Walls in Greenwich und auch auf der UK-Tour sowie Nufado, Pulsar und Ritmo Das Estaéöes in Portugal.

    Als Choreograf arbeitete er u.a. für Ragtime (Associate) am Regent’s Park Open Air Theatre, Tannhäuser und Aida (Associate) am Royal Opera House sowie Goalmouth in Botswana und in Newcastle. Er wurde mit dem TMA Critics Circle Award for Outstanding Repertoire ausgezeichnet, während er als Tänzer und Associate Director Teil der Henri Oguike Dance Company war.

  • Eric Lomas, Künstlerische Abendspielleitung
    Deutschland

    Ausbildung: In Großbritannien und Österreich

    Theaterproduktionen: Mutter Courage und ihre Kinder, Fräulein Julie, Am Spiegelgrund, Das Laramie Projekt, Verbrennungen, Glaube Liebe Hoffnung, Die letzten Tage der Menschheit, Biedermann und die Brandstifter, Woyzeck, The Collector , An Inspector Calls, Oliver Twist (auch Stückfassung), The Adventures of Sherlock Holmes (auch Stückfassung), Macbeth, Viel Lärm um Nichts, Ein Sommernachtstraum, Was Ihr Wollt, Die Komödie der Irrungen, Romeo & Julia und Der Sturm.

    Zusätzliche Infos: Bei seinen Shakespeare-Inszenierungen war er auch für die deutsche Übersetzung verantwortlich. Er war von 2012-2015 Intendant eines der beiden englischsprachigen Theater in Wien und war Künstlerischer Leiter von Shakespeare im Park, mit Produktionen in mehreren österreichischen Bundesländern.

  • Matt Huet, Associate Movement Director
    Deutschland

    Matt Huet bringt über 17 Jahre Bühnenerfahrung als Tänzer, Sänger und Schauspieler mit. Er spielte Produktionen in ganz Europa, darunter Tanz der Vampire, Cabaret, Saturday Night Fever, Miami Nights, Dirty Dancing, CATS, Tabaluga & Lilly oder Chicago.

    Darüber hinaus war er Assistant Choreographer und Dance Captain für Miami Nights, Resident Choreographer für Saturday Night Fever sowie Resident Director bei den Tournee-Produktionen von Dirty Dancing 2014/15, 2017/2018 und auch 2018/19. Für Vom Geist der Weihnacht, 9to5, Bodyguard und Carmen La Cubana war Matt zuletzt als Stage Manager und Caller engagiert.

  • Julian Button, Associate Illusionen & Zauberei
    Deutschland

    Julian Button ist ausgebildeter Musicaldarsteller und preisgekrönter Zauberer.  Seit über 20 Jahren ist der gebürtige Westfale Mitglied des Magischen Zirkels von Deutschland. Der Wahlhamburger ist Zaubercoach für unterschiedlichste TV Formate und tricktechnischer Berater für Theater- und Musicalproduktionen. Zu seinen Arbeiten gehören unter anderem Der Medicus in Fulda, Marie Antoinette in Bremen und Die Jungs im Herbst in Hamburg.

    Neben seiner Tätigkeit als Comedyzauberer und Close up Magier, ist er mehrfach ausgezeichneter Schattenspieler (u. a. Publikumspreis!).

    Julian war Illusionist im Freizeitpark Warner Brothers Movie World in Bottrop Kirchhellen und gewann 2019 die Vorentscheidungen zu den Deutschen Zaubermeisterschaften in der Sparte „Zauberkunst für Kinder.“

  • Carola Brandes, Supervisor Kostüm
    Deutschland

    Carola Brandes ist seit 1987 als Kostümbildnerin für Schauspiel, Ballett und Oper in Deutschland tätig. Sie arbeitete bereits mit Regisseuren wie Werner Schröter, Marlene Streeruwitz, Frank Castorf und Manfred Karge zusammen.

    Carola leitete die Kostümabteilungen im Theater der Stadt Koblenz von 2001 bis 2002, im Colosseum Theater Essen von 2002 bis 2004, im Musical Dome Köln von 2004 bis 2008 und darüber hinaus Costume Coordinator/Supervisor für die Musicals AIDA, Wicked, Hairspray, WE WILL ROCK YOU, West Side Story, Richard O’Brien’s Rocky Horror Show, Elisabeth und Bodyguard – Das Musical.

  • Sarah Kleindienst, Supervisor Maske
    Deutschland

    Die gebürtige Düsseldorferin Sarah Kleindienst war zuletzt in München als Maskenbildnerin fest angestellt und davor freiberuflich unter anderem für die Staatsoper München, die Salzburger Festspiele und die RuhrTriennale tätig. Neben ihrer Tätigkeit am Theater arbeite sie immer wieder für Film- und TV-Produktionen wie Aktenzeichen XY oder Operation Walküre. Von 2010 bis 2015 war sie für Mehr Entertainment! als Chefmaskenbildnerin am Capitol Theater Düsseldorf für Herstellung und Realisierung des Maskenbildes zuständig, unter anderem für CATS, Kein Pardon, Shrek, Dirty Dancing und viele andere Produktionen.

  • Sonia Friedman Productions, Produzent

    Sonia Friedman Productions (SFP) ist eine internationale Produktionsfirma, die für viele der erfolgreichsten Theaterproduktionen in London und New York verantwortlich ist. Seit 1990 entwickelte, initiierte und produzierte SFP mehr als 170 neue Produktionen, die zusammen erstaunliche 55 Olivier Awards gewannen, darunter 14 allein im Rekordjahr 2014. Für Harry Potter and the Cursed Child erhielt SFP 2017 neun Olivier Awards, die meisten, die in der Geschichte der Oliviers je an eine einzige Produktion vergeben wurden. Zudem hat SFP 30 Tony Awards, darunter sechs für Harry Potter und das verwunschene Kind, und zwei BAFTA s gewonnen. Sonia Friedman OBE (Officer of the British Empire) wurde 2019 bei den Stage Awards zum vierten Mal als „Producer of the Year“ ausgezeichnet und erreichte die Spitzenposition in der „The Stage 100“ Liste. Dabei war sie die erste Nummer Eins in der Geschichte der Aufstellung, die kein eigenes West End Theater leitet oder besitzt, und die erste weibliche Einzelperson in fast 20 Jahren. 2018 wurde sie in der TIME 100 aufgeführt, einer vom Time Magazine erstellten Liste der 100 einflussreichsten Menschen weltweit.

    Zu den aktuellen Produktionen gehören: Die UK Premiere von The Book of Mormon, West End, Harry Potter and the Cursed Child in London, New York und Melbourne, Mean Girls am August Wilson Theatre, The Ferryman am Bernard B. Jacobs Theatre, Ink am Samuel J. Friedman Theatre, New York, Fiddler on the Roof am Playhouse Theatre, Rosmersholm im Duke of York’s Theatre sowie The Book of Mormon am Palace Theatre in Manchester.

    Zu den kommenden Produktionen zählen: Harry Potter and the Cursed Child im Curran in San Francisco, im Mehr! Theater am Großmarkt in Hamburg und im Ed Mirvish Theatre in Toronto. Weitere sind The Inheritance, New York, The Book of Mormon im Sunderland Empire Theatre, Royal Theatre Carré in Amsterdam, im Musikhuset in Aarhus, im Theater 11 in Zürich und im Musical Dome in Köln.

    Frühere Produktionen umfassen: All About Eve, The Inheritance, Summer and Smoke, Dreamgirls, The Jungle im Playhouse Theatre, London, St. Ann’s Warehouse in New York und im Curran in San Francisco, Consent, The Birthday Party, Ink, Hamlet mit Andrew Scott, Our Ladies of Perpetual Succour, The Ferryman im Royal Court und Gielgud Theatre in London, Who’s Afraid of Virginia Woolf?, Travesties, The Glass Menagerie, Nice Fish, A Christmas Carol, Funny Girl, Farinelli and The King, Hamlet mit Benedict Cumberbatch, 1984, Sunny Afternoon, Bend It Like Beckham, The Nether, The River, Electra, King Charles III, Shakespeare in Love, Ghosts, Mojo, Chimerica, Merrily We Roll Along, Old Times, Twelfth Night & Richard III, A Chorus of Disapproval, The Sunshine Boys, Hay Fever, Absent Friends, Top Girls, Betrayal, Much Ado About Nothing, Clybourne Park, The Children’s Hour, A Flea in Her Ear, La Bête, All My Sons, Private Lives, Jerusalem, A Little Night Music, Legally Blonde, Othello, Arcadia, The Mountaintop, The Norman Conquests, A View From the Bridge, Dancing at Lughnasa, Maria Friedman: Re-Arranged, La Cage aux Folles, No Man’s Land, The Seagull, Under the Blue Sky, That Face, Dealer’s Choice, Hergés Adventures of Tintin, In Celebration, Boeing-Boeing, The Dumb Waiter, Rock ‘n’ Roll, Love Song, Faith Healer, Bent, Eh Joe, Donkeys’ Years, Otherwise Engaged, Celebration, Shoot the Crow, As You Like It, The Home Place, Whose Life Is It Anyway?, By the Bog of Cats, The Woman in White, Guantanamo: ‘Honor Bound to Defend Freedom’, Endgame, Jumpers, See You Next Tuesday, Hitchcock Blonde, Absolutely! {Perhaps}, Sexual Perversity in Chicago, Ragtime, Macbeth, What the Night Is For, Afterplay, Up for Grabs, A Day in the Death of Joe Egg, Noises Off, On an Average Day, A Servant to Two Masters, Port Authority, Spoonface Steinberg und Speed-The-Plow.

    Zu den TV -Produktionen gehören Wolf Hall (Co-Producer), The Dresser (Executive Producer) und King Lear mit Anthony Hopkins (Executive Producer).

    Die komplette Liste der Theateraktivitäten von SFP findet sich unter soniafriedman.com.

  • Colin Callender, Produzent

    Colin Callender ist ein preisgekrönter Produzent für Theater, Fernsehen und Film, der 2012 die in New York und London ansässige Produktionsfirma Playground gründete. Neben Harry Potter and the Cursed Child, das sechs Tony Awards unter anderem als bestes Theaterstück gewonnen hat, zählen zu Playgrounds jüngsten und aktuellen Broadway-Produktionen: Nora Ephrons Tony-nominiertes Theaterstück Lucky Guy in der Inszenierung von George C. Wolfe mit Tom Hanks in der Hauptrolle (sein Broadway-Debüt), Harvey Fiersteins ebenfalls Tony-nominiertes Stück Casa Valentina in der Regie von Joe Mantello, die mit dem Tony Award ausgezeichnete Wiederaufnahme des Musicals Hedwig and the Angry Inch, Jez Butterworths The River in der Regie von Ian Rickson mit Hugh Hackman in der Hauptrolle, Kenneth Branagh und Rob Ashfords gefeierte Macbeth-Produktion in der Park Avenue Armory in New York, und das mit dem Tony Award ausgezeichnete neue Musical Dear Evan Hansen. Zu den Fernsehproduktionen gehören unter anderem: die preisgekrönte sechsteilige Miniserie Wolf Hall für die BBC in der Regie von Peter Kosminsky mit Mark Rylance, Damian Lewis und Clarie Foy in den Hauptrollen, Richard Eyres gefeierte Adaption von Ronald Harwoods The Dresser für die BBC mit Ian McKellen und Anthony Hopkins, Kenneth Lonergans vierstündige Adaption von EM Forsters Howards End für BBC und Starz, Heidi Thomas Adaption von Little Women für BBC und Masterpiece on PBS, und Richard Eyres Adaption von King Lear mit Anthony Hopkins und Emma Thompson für BBC und Amazon Prime Video.

    Callender begann seine Theaterkarriere als Inspizient am Royal Court Theater in London, wo er mit David Hare und Sam Shepard arbeitete. Er gewann einen Emmy für seine Arbeit als Produzent für die Fernsehadaption der Royal Shakespeare Company Produktion The Life and Adventures of Nicholas Nickleby für Channel 4, einen Tony und Olivier Award für Harry Potter and the Cursed Child sowie einen Golden Globe und BAFTA für Wolf Hall. In seiner langjährigen Rolle als Präsident von HBO Films war er verantwortlich für eine nie dagewesene Vielfalt an preisgekrönten Filmen und Miniserien, darunter Mike Nichols gefeierte Adaption von Angels in America mit Al Pacino, Meryl Streep und Emma Thompson, und Gus van Sants Elephant, Gewinner der Palme d’Or des Film Festivals in Cannes. Callender ist im Vorstand des New York Public Theater und der NYU Tisch School of the Arts. 2016 wurde er von der britischen Königin in den Ritterstand erhoben und für seine Dienste am britischen Film, Theater und US Fernsehen geehrt.

  • Harry Potter Theatrical Productions, Produzent

    Harry Potter Theatrical Productions Ltd wurde 2013 von J.K. Rowling und Neil Blair gegründet um Harry Potter and the Cursed Child – die Originalgeschichte von J.K. Rowling, Jack Thorne und John Tiffany – für die Theaterbühne zu entwickeln und zu produzieren.

    Das Team von Harry Potter Theatrical Productions Ltd arbeitet für die Produktion des Stückes eng mit Sonia Friedman Productions und Colin Callender zusammen und verwaltet die internationalen Rechte an der Produktion.

  • Maik Klokow, Produzent
    Deutschland

    Maik Klokow blickt auf mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Produktion von Schauspiel, Tanz- und Musiktheater zurück. Er war als Bühnentechniker, Bühnenmeister, Beleuchtungsmeister und Produzent tätig. Seit 1990 hat er sich ganz dem Musical verschrieben. In leitenden Positionen war er bis 2000 für viele Shows wie Starlight Express, Cats, Miss Saigon, Die Schöne und das Biest, Das Phantom der Oper und für die Welturaufführung von Disney’s Der Glöckner von Notre Dame verantwortlich.

    Von April 2000 bis März 2008 war Maik Klokow Geschäftsführer der Stage Entertainment in Deutschland, seit 2004 war er zusätzlich Mitglied des internationalen Vorstands in Amsterdam. Von Beginn an führte Klokow das Unternehmen auf Expansionskurs. Er war für Theatergründungen und die Entwicklung des Live-Entertainment-Angebotes der Stage Entertainment verantwortlich. Von Holiday On Ice, über Disney’s Der König der Löwen, Mamma Mia!, Dirty Dancing und Wicked bis hin zu Shows wie Sensation White oder die Blue Man Group fielen die Produktion und Vermarktung in seinen Aufgabenbereich.

    Im März 2008 übernahm Maik Klokow die Geschäftsführung des Capitol Theaters Düsseldorf, des Musical Dome Köln, des Starlight Express Theaters Bochum und der Vertriebsgesellschaft Deutsche Eintrittskarten TKS GmbH.

    Zum Ende des Jahres kaufte er die Unternehmen und bündelt seit April 2009 seine Engagements im Unterhaltungssegment unter dem Produktionslabel Mehr! Entertainment. Seit Juni 2011 ergänzt der traditionsreiche Berliner Admiralspalast die Unternehmensgruppe, an dem Hamburger Konzertveranstalter a.s.s. concerts und promotion gmbh hält sie seit Dezember 2012 die Mehrheitsanteile. Im März 2015 eröffnete Klokow das in die Hamburger Großmarkthalle integrierte, neu gebaute Mehr! Theater.

    Mit seinem Team hat er erfolgreiche Shows wie Hape Kerkelings Kein Pardon, die BB Promotion Co-Produktion der Cats-Theaterzelttournee, Dirty Dancing sowie die deutschsprachige Uraufführung von Shrek – Das Musical produziert und vermarktet.

    Seit Mai 2018 gehört die Mehr! Entertainment zur Ambassador Theatre Group (ATG). Seitdem firmiert das Unternehmen als Mehr-BB Entertainment. Maik Klokow verantwortet seither das Kontinentaleuropa-Geschäft der britischen Theatergruppe und bleibt weiterhin als Geschäftsführer und Produzent tätig.

    In dieser Funktion realisiert Klokow im Frühjahr 2020 in Hamburg die deutschsprachige Uraufführung von Harry Potter und das verwunschene Kind im Mehr! Theater am Großmarkt.

  • Michael Driemler, Ausführender Produzent
    Deutschland

    Als Tourneemanager der Deutschen Kammerphilharmonie und Co-Leiter des Internationalen Theaterfestivals Off Stage an der Universität Mainz sammelte Michael Driemler bereits während seines Studiums der Theaterwissenschaften erste Berufserfahrung. Nachfolgende Stationen waren das Internationale Theaterfestival Hamburg, die Organisationsleitung für das Festival Theater der Welt im Festspielhaus Hellerau, das Festival Theaterformen in Braunschweig sowie die Musikfestspiele Dresden. Ab 1999 übernahm Michael Driemler die Geschäftsleitung einer in Hamburg und Singapur agierenden Produktionsgesellschaft und war als ausführender Produzent für diverse internationale Tanz- und Musiktheaterproduktionen verantwortlich. Er arbeitete u. a. mit dem Regisseur Robert Wilson und dem Pantomimen Marcel Marceau zusammen.

    Von 2004 bis 2008 war Michael Driemler Produktionsleiter im Capitol Theater Düsseldorf und leitete diverse Musicalproduktionen, u. a. Saturday Night Fever und Miami Nights.

    Seit 2008 trägt er als Produktionsleiter und ausführender Produzent die Verantwortung für alle Produktionen sowie für die Entwicklungsabteilung von Mehr! Entertainment, der jetzigen Mehr-BB Entertainment. Er war ausführender Produzent und Geschäftsführer für das Musical Monty Python’s Spamalot, für die Theaterzelt-Tournee von CATS, Hape Kerkelings Musical Kein Pardon, die deutschsprachige Erstaufführung von Shrek – Das Musical sowie seit 2014 von Dirty Dancing – Das Original Live On Tour.

    Für die deutschsprachige Erstaufführung von Harry Potter und das verwunschene Kind ist Michael Driemler als ausführender Produzent verantwortlich.

  • Boris Neureiter, Technischer Leiter
    Deutschland

  • Mehr-BB Entertainment

    Das Bewährte weiterzuführen und gleichzeitig neue Formen und Themen für die Bühne zu entwickeln – das treibt die Mehr-BB Entertainment an.  Mit dem festen Glauben an Visionen und viel Phantasie tritt die Unternehmensgruppe an, um für ihr Publikum unvergessliche Momente zu schaffen.

    Mit ihren Spielstätten und Tourneeveranstaltungen, dem Produzieren von Shows, deren Vermarktung sowie dem dazugehörigen Ticketing in ihren Büros in Berlin, Bochum, Düsseldorf, Hamburg, Köln und Mannheim, deckt die Mehr-BB Entertainment das gesamte Live-Entertainment-Spektrum ab und gehört damit gleichzeitig zu einem der größten Anbieter in der Theaterbranche im deutschsprachigen Raum.

    Die Mehr-BB Entertainment ist aus dem Zusammenschluss der BB Group mit der Mehr! Entertainment entstanden. Im Sommer 2018 firmierte die Mehr! Entertainment in die Mehr-BB Entertainment um und vereint seither die Tätigkeiten der beiden Gesellschaften.

    Unter der Geschäftsführung von Maik Klokow, Ralf Kokemüller und Dr. Ingo Stein arbeiten heute rund 660 Mitarbeiter an den sechs Firmenstandorten.

    Die Mehr-BB Entertainment GmbH ist ein Unternehmen der Ambassador Theatre Group (ATG), die mit ihren Spielstätten, Produktionen und Ticketing-Portalen weltweit führend in der Live-Entertainment Branche ist.