Kreativteam

Biografien

  • J.K. Rowling, Originalgeschichte

    J.K. Rowling ist die Autorin der sieben Harry Potter Romane und drei weiterer Begleitbände, die sich insgesamt über 500 Millionen Mal verkauft haben, in mehr als 80 Sprachen übersetzt wurden und mit acht Blockbuster-Verfilmungen das Kino erobert haben. Mit Ein plötzlicher Todesfall (Originaltitel: The Casual Vacancy) schrieb sie einen Roman für Erwachsene. Darüber hinaus ist sie unter dem Pseudonym Robert Galbraith Verfasserin der Cormoran Strike Kriminalromane, die von BBC One fürs Fernsehen adaptiert wurden. Ihr Debüt als Drehbuchautorin gab sie 2016 mit Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind, dem Auftakt einer fünfteiligen Filmreihe der Autorin. Der zweite Film dieser fünfteiligen Serie,Fantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen, kam im November 2018 in die Kinos.

     

  • Jack Thorne, Originalgeschichte und Textbuch

    Jack Thorne schreibt für das Theater sowie für Film, Fernsehen und Radio. Zu seinen Theaterarbeiten gehören Hope und Let the Right One In, beide inszeniert von John Tiffany, A Christmas Carol und Woyzeck am Old Vic, Junkyard (eine Koproduktion von Headlong, Rose Theatre Kingston, Bristol Old Vic/Theatr Clwyd), The Solid Life of Sugar Water für die Graeae Theatre Company und das National Theatre, Bunny für Nabokov/UK Tour, Stacy für das Tron, Arcola und die Trafalgar Studios sowie 2nd May 1997 und When You Cure Me für das Bush Theatre. Er hat unter anderem The Physicists für das Donmar Warehouse und Stuart: A Life Backwards für das HighTide Theatre adaptiert. Zu seinen Filmarbeiten gehören Wonder, War Book, A Long Way Down und The Scouting Book for Boys. Für das Fernsehen hat er an Kiri, eine Episode von Electric Dreams, The Last Panthers, Don’t Take My Baby, This Is England, The Fades, Glue, Cast-Offs und National Treasure gearbeitet. 2017 gewann er einen BAFTA (Home of the British Academy of Film and Television Arts) und einen RTS Television Award in der Kategorie Best Mini-Series für National Treasure. Weiterhin gewann er den BAFTA 2016 in der Kategorie Best Mini Series (This Is England ’90) und Best Single Drama (Don’t Take My Baby) sowie 2012 in der Kategorie Best Drama Series (The Fades) und Best Mini-Series (This Is England ’88). Für Harry Potter und das verwunschene Kind gewann er einen der neun rekordbrechenden Olivier Awards, den die Produktion erhalten hat, und einen Tony Award ®, beides für das beste Theaterstück. 

  • John Tiffany, Originalgeschichte und Regisseur

    Zu John Tiffanys jüngsten Arbeiten gehören Pinocchio für das National Theatre und Road für das Royal Court Theatre. Er hat das Musical Once im Londoner West End und am Broadway in New York inszeniert, für das er zahlreiche Preise erhielt. Als Associate Director am Royal Court inszenierte er The Twits, Hope und The Pass. Er führte bei Let the Right One In fürs National Theatre of Scotland Regie, das ans Royal Court, ins West End und ans St. Ann’s Warehouse überging. Zu seinen weiteren Arbeiten für das National Theatre of Scotland gehören Macbeth (auch am Broadway), Enquirer, The Missing, Peter Pan, The House of Bernarda Alba, Transform Caithness: Hunter, Be Near Me, Nobody Will Ever Forgive Us, The Bacchae, Black Watch (für das er einen Olivier Award und Critics’ Circle Award als Best Director gewann), Elizabeth Gordon Quinn und Home: Glasgow. Er inszenierte The Glass Menagerie am A.R.T am Broadway, Edinburgh International Festival und im West End und The Ambassador an der Brooklyn Academy of Music. Von 2005 bis 2012 war Tiffany Associate Director am National Theatre of Scotland, sowie im Studienjahr 2010/11 Radcliffe Fellow an der Harvard University. Für seine Arbeit an Harry Potter und das verwunschene Kind erhielt er einen von neun rekordbrechenden Olivier Awards, die die Produktion erhalten hat und einen Tony Award, beide für die beste Regie.

  • Steven Hoggett, Bewegungschoreografien

    Steven Hoggett hat mit John Tiffany in mehreren Produktionen zusammengearbeitet, darunter The Twits (Royal Court), Let the Right One In sowie Black Watch (beide National Theatre of Scotland), The Glass Menagerie (A.R.T. und Broadway) sowie Once (Broadway und West End). Zu weiteren Produktionen der jüngeren Zeit zählen American Idiot, Peter and the Starcatcher, The Last Ship, Rocky the Musical sowie The Crucible (alle am Broadway), St Joan (The Public), Close to You (NYTW und Criterion), The Light Princess (National Theatre), Dr. Dee (Manchester International Festival) sowie Rigoletto (Metropolitan Opera). Steven Hoggett war Mitbegründer und künstlerischer Co-Direktor der Theatergruppe Frantic Assembly mit der Produktionen wie The Curious Incident of the Dog in the Night-Time, Lovesong, Othello, Little Dogs, Beautiful Burnout, Stockholm, Pool (No Water) und Dirty Wonderland entstanden. Im Filmbereich arbeitete er unter anderem für How to Train Your Dragon 2 (Dreamworks) sowie Freak Show (Maven Pictures). Gemeinsam mit Scott Graham schrieb er The Frantic Assembly Book of Devising Theatre, das im Routledge-Verlag erschienen ist.

  • Christine Jones, Bühnenbild

    Christine Jones ist eine mit dem Tony Award ausgezeichnete Szenografin und die künstlerische Leiterin des von Kritikern vielbeachteten Theatre for One in New York. Für das West End entstanden Bühnenbilder für Produktionen wie Close to You, Let the Right One In und Spring Awakening. Am Broadway schuf sie die Bühnenbilder für Stücke wie American Idiot (Tony Award für das beste Bühnenbild in einem Musical 2009), Old Times, Hands on a Hardbody, On a Clear Day You Can See Forever, Every Day Rapture, Spring Awakening, (Nominierung für den Tony Award) sowie The Green Bird in der Regie von Julie Taymor. Ihr Debüt an der Metropolitan Opera gab sie 2012 mit ihren Entwürfen für Rigoletto. Zu weiteren Arbeiten zählen The Book of Longing nach Gedichten von Leonard Cohen und zu Musik von Philip Glass (Lincoln Center Festival), Much Ado About Nothing (Shakespeare in the Park) sowie Burn This (Signature Theatre). Für ihre Inszenierung Queen of the Night im Paramount Hotel wurde sie mit dem Drama Desk Award in der Kategorie Best Unique Experience of 2015 ausgezeichnet. Zu weiteren Preisen zählt der Obie Award für ihre Leistungen im Bereich Bühnenbild.

  • Katrina Lindsay, Kostümbild

    Zu Katrina Lindsays jüngsten Arbeiten als Kostümbildnerin zählen Bend It Like Beckham am Phoenix Theatre (Nominierung für den Olivier Award in der Kategorie Kostümdesign), wonder.land  am MIF und National Theatre sowie American Psycho am Almeida Theatre und am Broadway (Nominierung für den Outer Critics Circle und den Drama Desk in der Kategorie Kostümdesign). Weitere Kostümbilder entstanden für Lyndsey Turners Hamlet am Barbican mit Benedict Cumberbatch in der Hauptrolle. Daneben schuf sie Kostüme für viele Opern, darunter Terry Gilliams Inszenierungen von Damnation of Faust und Benvenuto Cellini an der English National Opera, die auf der ganzen Welt zu sehen waren. Als Bühnen- und Kostümbildnerin begleitete sie zahlreiche Produktionen am National Theatre, unter anderem Behind the Beautiful Forevers, Dara und London Road. Weitere ihrer Ausstattungen waren bei der Royal Shakespeare Company, beim Chichester Festival Theatre, am Young Vic und anderen Theatern zu sehen. Für den Film London Road war sie als Produktionsdesignerin engagiert. 2008 gewann Katrina Lindsay den Tony Award, den Outer Critics Circle sowie den Drama Desk Award für ihr Kostümdesign der Broadwayproduktion Les Liaisons Dangereuses. Sie ist Trägerin des Arts Foundation Fellowship in Costume Design und Mitarbeiterin des National Theatre.

  • Imogen Heap, Komposition und Arrangement

    Seit 20 Jahren produziert Imogen Heap Musik in Eigenregie und hat in dieser Zeit vier Soloalben herausgebracht, sowie ein weiteres als Teil des britischen Elektronik-Duos Frou Frou. Darüber hinaus arbeitete sie mit zahlreichen unterschiedlichen Künstlern wie Taylor Swift, Deadmau5, Jeff Beck und Jon Hopkins zusammen. Ihre Kompositionen und Lieder tauchen in Blockbustern und TV-Shows ebenso auf wie in Independentfilmen. Sie werden mit Underground Rap und mit Dance Music gesampelt und waren in einem der ersten Internet Memes „Dear Sister“ zu hören. Imogen Heap wurde mit zwei Grammy Awards und einem Ivor Novello Award ausgezeichnet. Mit dem MiMu gloves system, das gestische Klangerzeugung mittels hochentwickelter elektronischer Sensoren ermöglicht, gilt sie als Pionierin in der Verbindung von Musik und Technologie. Neue Technologien nutzt sie auch, um mit ihrem Publikum auf der ganzen Welt in Kontakt zu treten. Darüber hinaus macht sie sich mit der Initiative Mycelia für eine faire und nachhaltige Musikindustrie stark.

  • Neil Austin, Lichtdesign

    Neil Austin hat für zahlreiche West End Produktionen das Lichtdesign geschaffen, darunter The Goat, Travesties, The Entertainer, The Winter’s Tale, Photograph 51, Bend It Like Beckham, Shakespeare in Love, Great Britain, Henry V und The Children’s Hour. Viele weitere Engagements erhielt er am National Theatre, am Donmar Warehouse sowie am Almeida Theatre. Am Broadway arbeitete er unter anderem für Hughie, Cat on a Hot Tin Roof, Evita, Red, Hamlet, The Seafarer sowie Frost/Nixon. 2017 wurde sein Lichtdesign für Harry Potter and the Cursed Child mit dem Olivier Award ausgezeichnet. Zu weiteren Preisen zählen der Tony Award 2010 sowie der Drama Desk Award für die Broadwayproduktion Red und der Olivier Award 2011 für The White Guard am National Theatre.

  • Gareth Fry, Sounddesign

    Der mit dem Olivier Award ausgezeichnete Gareth Fry hat an zahlreichen Produktionen mitgewirkt, darunter The Encounter (Complicite), City of Glass (59 Productions), Let the Right One In (National Theatre of Scotland), Woyzeck (The Old Vic), Peter and the Starcatcher (Royal, Northampton) und Boy (Almeida). Zu weiteren Verpflichtungen zählen John (DV8), Waves (National Theatre), David Bowie Is (V&A) sowie Black Watch (National Theatre of Scotland). Darüber hinaus entwickelte Gareth Fry die Soundeffekte für die Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele 2012.

  • Jamie Harrison, Illusionen und Magie

    Jamie Harrison hat unter anderem an Produktionen wie Charlie and the Chocolate Factory (Theatre Royal Drury Lane), Tomorrow (Brighton Festival), The Wheel und Peter Pan (beide am National Theatre of Scotland), Dragon (Edinburgh International Festival), A Christmas Carol und The Cherry Orchard (beide Dundee Rep Theatre), A Conversation with Carmel (Barrowland Ballet) und Pinocchio (Royal Lyceum) mitgewirkt. Darüber hinaus ist er künstlerischer Co-Direktor der mehrfach ausgezeichneten Theater Company Vox Motus.

  • Martin Lowe, Music Supervision und Arrangement

    Zu Martin Lowes bisherigen Engagements zählen Produktionen wie Once, Our Ladies of Perpetual Succour, The Twits, The Light Princess, War Horse, Caroline or Change, Jerry Springer the Opera, A Funny Thing Happened on the Way to the Forum, Mamma Mia!, The Full Monty, Once on this Island, Cats, Les Misérables, Jedermann sowie The Threepenny Opera (beide Salzburger Festspiele). Mehrfach wurde er ausgezeichnet, unter anderem mit einem Tony, einem Grammy und einem Olivier Award für seine Arbeit an Once sowie einem Golden Reel Award für Mamma Mia! The Movie.

  • Des Kennedy, Mitarbeit Regie (international)

    Des Kennedy hat zahlreiche Theaterprodutkionen auf die Bühne gebracht, darunter Gulliver’s Travels, White Star of the North (beide Lyric Theatre, Belfast), Teenage Kicks: A Punk Musical (Derry City of Culture), How the World Began (Out of Joint), Vernon God Little, The Last Days of Judas Iscariot (beide Brian Friel Theatre, Belfast), God’s Country (Belfast Festival), Paradise Regained (Belfast-Sarajevo Project), Prophet of Monto (Flea Theatre, New York), Johnny Meister and The Stitch (Mead Theatre Lab, Washington DC), The Great Ramshackle Heart (Public Theater, New York), Dying City (Project Arts Centre, Dublin), The Laramie Project (National Student Drama Festival, Bush Directing Award) sowie Scenes from the Big Picture (Callan Theatre, Washington), das von der Washington Post 2010 in die Liste der besten Stücke des Jahrzehnts aufgenommen wurde. Als Mitarbeiter für Regie begleitete er Produktionen wie Once (Phoenix/Dublin/Seoul Arts Center), The Nether (Duke of York’s Theatre), Top Girls, Our Country’s Good, A Dish of Tea with Dr Johnson und Bang Bang Bang (Out of Joint). Als Regieassistent erhielt er Engagements bei Now or Later (Royal Court Theatre), Crooked (Bush Theatre)), The Elixir of Love (Welsh National Opera).  Für die Serie 6 Degrees arbeitete er bei BBC Northern Ireland.

  • Neil Bettles, Bewegungschoreografien

    Neil Bettles ist Mitarbeiter für Regie beim Theaterproduzenten Frantic Assembly bei dem er die Co-Regie für Stücke wie No Way Back übernahm. Die Bewegungsregie übernahm er bei Stücken wie The James Plays (Edinburgh International Festival/National Theatre), Blood Wedding, The Bacchae (beide Royal & Derngate), Much Ado About Wenlock (Vamos Theatre), Platform (Old Vic Tunnels), Henry IV: Part One (Drum, Plymouth), One Flew Over the Cuckoo’s Nest (Secret Cinema) sowie bei Stanley Pickle, einem animierten Kurzfilm der National Film and Television School. Als Mitarbeiter für Bewegungsregie arbeitete er für The Light Princess (National Theatre) und The Full Monty (Sheffield Theatres/Coward). Darüber hinaus verantwortete er als Regisseur Stücke wie Chalk Farm, The Static, Blackout, Boy Magnet und White Noise (alle für ThickSkin), Playlist (Belgrade, Coventry) und Brave (Battersea Arts Centre). Als Mitarbeiter für Regie begleitetete er die Tourneen von Beautiful Burnout und Lovesong (beide Frantic Assembly). Als Regieassistent war er für Dirty Wonderland bei Frantic Assembly verpflichtet.

  • Brett J. Banakis, Supervisor Bühnenbild (international)

    Brett J. Banakis ist Bühnenbildner für Schauspiel und Oper und lebt in Brooklyn, New York. Mit Harry Potter und das verwunschene Kind setzt er eine langjährige Zusammenarbeit mit der Bühnenbildnerin Christine Jones fort. Zu ihren bisherigen gemeinsamen Arbeiten zählen internationale Projekte wie Let the Right One In (National Theatre of Scotland), Close to You (Criterion) und Whorl Inside a Loop (Second Stage). Aktuelle Arbeiten in New York sind Big Love (Signature Theater), das Nominierungen für die Lucille Lortel Awards und die Henry Hewes Design Awards erhielt, Coriolanus (Red Bull Theater) und Ghost Light (LCT3). Als Mitarbeiter für Bühnenbild begleitete er The Glass Menagerie, Old Times, Doctor Zhivago, The Last Ship, If/Then, Hands on a Hardbody und Bengal Tiger at the Baghdad Zoo (alle am Broadway) sowie Rigoletto und La Traviata an der Metropolitan Opera.

  • Pete Malkin, Mitarbeit Sound Design (international)

    Zu den jüngsten Produktionen von Pete Malkin zählen The Tempest (Donmar Warehouse), The Kid Stays in the Picture (mit der Gruppe Complicite am Royal Court Theatre), The Encounter (Zusammenarbeit mit Gareth Fry und Complicite), Beware of Pity (mit Complicite an der Schaubühne Berlin), Twelfth Night (Royal Exchange, Manchester), Am I Dead Yet? und The Noise (Zusammenarbeit mit Gareth Fry) am Unlimited Theatre, Andrea Chenier (Opera North am Leeds Grand Theatre), SUN (National Art Service), Space Junk (Lyric Theatre, Hammersmith Theatre), Farragut North (Southwark Playhouse). Als Mitarbeiter für Sound Design betreute er Stücke wie Oresteia (Trafalgar Studios), 1984 (mit dem Headlong Theatre am Almeida und am Playhouse Theatre), die Complicite-Produktionen Die Zauberflöte (English National Opera) und Lionboy sowie Hamlet (Royal Shakespeare Company). Weitere Produktionen umfassen Katie Mitchells Inszenierung von The Forbidden Zone bei den Salzburger Festspielen und Night Train in Köln. 2012 war er bei der Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele von London als Assistant Soundscape Designer engagiert.

  • Chris Fisher, Mitarbeit Illusionen und Zauberei (INTERNATIONAL)

    Als Zauberer und Illusionist arbeitet Chris Fisher in vielen unterschiedlichen Bereichen, unter anderem als Bühnen- und Close-Up-Magier. Außerdem ist er Mitglied der Zauberkünstlervereinigung The Magic Circle. Als Berater für Bühnenillusionen wirkte er im Rahmen von Produktionen wie Angels in America (National Theatre), The Hypocrite (Hull Truck Theatre/Royal Shakespeare Company, Swan Theatre), Big The Musical (Plymouth Theatre Royal/Dublin Bord Gáis Theatre), No Man’s Land (Wyndham’s Theatre), The Alchemist (Royal Shakespeare Company, Swan Theatre), Into the Woods (Royal Exchange), Here We Go, Treasure Island (National Theatre), Xanadu (Southwark Playhouse), The Skriker (Royal Exchange) und Frøken Julie (Aarhus Theatre, Dänemark). Als Mitarbeiter für Illusionskunst begleitete er darüber hinaus Charlie and the Chocolate Factory (Theatre Royal, Drury Lane).

  • Gary Beestone, Technischer Direktor (international)

    Gary Beestone ist Direktor von Gary Beestone Events & Theatre, einem internationalen Dienstleister für Produktion und Projektmanagement sowie für ein breites Spektrum an Outdoor-Spektakeln und Events. In Zusammenarbeit mit dem Kreativteam entwickelte Beestone die Originalproduktion von Harry Potter und das verwunschene Kind. Aktuelle Event-Produktionen sind die Eröffnungsfeierlichkeiten für das Tottenham Hotspur Stadium sowie den Walthamstow Borough of Culture. Zu weiteren großen Projekten zählt die Koordination der Renovierungsarbeiten im Curran Theatre in San Francisco sowie im Mehr! Theater am Großmarkt in Hamburg.

  • Sam Hunter, International Production Stage Manager

    Als Stagemanagerin hat Sam Hunter zahlreiche Projekte betreut, darunter die Eröffnungs- und Abschlussfeierlichkeiten der Olympischen Spiele von Sochi 2014, die Feierlichkeiten der Olympiade und der Paralympics von London 2012, die Feierlichkeiten der Olympischen Spiele in Vancouver (2010), Turin (2006), Athen (2004) sowie die Fackelübergabe von Peking 2008. Weitere Veranstaltungen begleitete sie mit der Rugby World Cup Ceremony in Twickenham 2015, den Eröffnungsfeierlichkeiten des Great North Run in Newcastle 2014, den Feierlichkeiten zum 90. Geburtstag von Nelson Mandela im Hyde Park 2008, dem Royal Gala Launch von St Pancras International 2007, die Eröffnungs- und Abschlussfeierlichkeiten der Commonwealth Games in Manchester 2002 sowie die Eröffnung des Millennium Dome in London. Zu Sam Hunters Theaterproduktionen zählen The Lord of the Rings, Sister Act, My Fair Lady, Hey! Mr Producer, Les Misérables, Miss Saigon, Chess, 42nd Street, Cats und Little Shop of Horrors.

  • Finn Ross, Videodesign

    Finn Ross entwirft Videos und Projektionen für die Bühne. Mehrfach wurde er ausgezeichnet, unter anderem mit zwei Olivier Awards, einem Tony Award, einem Drama Desk sowie einem Outer Critics Circle Award. Zu seinen Engagements der jüngeren Zeit zählen The Curious Incident of the Dog in the Night-Time (Broadway und West End), American Psycho (Broadway und Almedia Theatre), Betrayal (Broadway), The Tempest (Royal Shakespeare Company), The Rise and Fall of the City of Mahagonny (Royal Opera House), Frankenstein (Royal Ballet), Le Petit Prince (Canadian National Ballet), In the Body of the World, The Crossing (A.R.T. Boston), Chimerica (Almedia Theatre und Harold Pinter Theatre), The Death of Klinghoffer, Death in Venice, Onegin, Simon Boccanegra, Damnation of Faust, Don Giovanni, The Magic Flute (alle English National Opera), The Master and Margarita, All My Sons, Shunkin (alle mit der Theatergruppe Complicite), Hänsel und Gretel, A Dog’s Heart, Die Zauberflöte (alle Netherlands Opera), Les Pêcheurs de Perles, Béatrice et Bénédict, The Turn of the Screw (alle Theater an der Wien) sowie Rinaldo und Knight Crew in Glyndebourne.

  • Ash Woodward, Videodesign

    Ash Woodward ist auf Video- und Projektionsdesign für die Bühne spezialisiert. Als Videodesigner verwirklicht er viele Projekte mit dem FRAY Studio und ist darüber hinaus an vielen weiteren Videoprojekten in den unterschiedlichsten Bereichen beteiligt. Zu seinen jüngsten Theaterproduktionen als Video- und Projektionsdesigner zählen The Divide (Old Vic Theatre) und Molly (Squint Theatre). Als Mitarbeiter führten ihn Engagements zu Produktionen wie The Curious Incident of the Dog in the Night-Time (National Theatre), The Tempest (Royal Shakespeare Company), Bat Out of Hell (London Coliseum) und Dog’s Heart (De Nationale Opera, Amsterdam). Weitere Projekte umfassen You Say You Want A Revolution (V&A) und Rolling Stones: Exhibitionism (Saatchi Gallery).

  • Sabine Lemaître, Mitarbeit Kostümbild (INTERNATIONAL)

    Sabine Lemaître hat an zahlreichen Theaterproduktionen mitgewirkt, darunter Hamlet (Barbican), Dara, Behind the Beautiful Forevers, The Magistrate, Earthquakes in London, Death and The King’s Horseman, Rafta Rafta (alle National Theatre), Much Ado About Nothing (Royal Shakespeare Company/ Noel Coward Theatre), Onassis (Chichester Festival Theatre/Novello Theatre), Medea (Queen’s Theatre), Love for Love, Loves Sacrifice, Wendy & Peter Pan, All’s Well That Ends Well, Titus Andronicus, Much Ado About Nothing, Morte D’Arthur, A Midsummer Night’s Dream, The Heresy of Love, House of Desires, A Comedy of Errors (alle Royal Shakespeare Company), Blood Wedding (Almeida Theatre), wonder.land (National Theatre/Manchester International Festival), Cabaret (Savoy Theatre) sowie Porgy & Bess (Regent’s Park Open Air). Außerdem arbeitete sie für verschiedene Tanzproduktionen wie The Most Incredible Thing, Eternal Damnation of Sancho & Sanchez (Sadler’s Wells Theatre), Chroma, Infra, Dances are a Gathering, Castle Nowhere (alle Royal Ballet), Beyond the Tempest, Faeries und Thief of Bagdad (alle Linbury, Royal Opera House). Zu ihren Opernprojekten zählen Eugene Onegin, Così fan tutte, La Traviata, Il Trovatore, Semele, Jenufa (alle Royal Opera House), Le Damnation de Faust, Turandot, Pirates of Penzance (English National Opera) sowie Dr Dee (Manchester International Festival/English National Opera).

  • Carole Hancock, Maskenbild

    Carole Hancock hat an zahlreichen Schauspielproduktionen mitgearbeitet, darunter Harry Potter and the Cursed Child (Melbourne und Broadway, wo sie nominiert wurde für den Drama Desk Award 2018 für herausragende Perücken und Haare); Measure for Measure (Donmar Warehouse); Dusty – directed by Maria Friedman (Theatre Royal Bath); Country Girls (Chichester Theatre), On the Town (Regent’s Park Theatre), One Love (Birmingham Repertory Theatre), Whose Afraid of Virginia Woolf?The Children (alle Royal Court Theatre), Hamlet (Barbican), A Christmas CarolWomen on the Verge of a Nervous BreakdownSunny AfternoonMojo (alle West End), wonder.land (National Theatre/Manchester International Festival), Anything Goes (Sheffield Theatre), Versailles (Donmar Warehouse), Handbagged (Tricycle/Vaudeville), Pygmalion (UK-Tour), Much Ado About NothingSix Degrees of SeparationA Flea in Her Ear (alle Old Vic Theatre), The Low RoadLove, Love, LoveIn BasildonChicken Soup and Barley(Royal Court Theatre), Paperdolls (Tricycle Theatre) sowie The Most Incredible Thing (Sadler’s Wells Theatre). Als Mitarbeiterin für Maskenbild begleitete sie The Lion King in London und bei internationalen Produktionen. Engagements in der Oper führten sie zu Mike Leighs Pirates of PenzanceTurandotLes pêcheurs de perles, Lucia di Lammermoor (English National Opera), CelliniWozzeckLa Damnation de FaustDer Ring des NibelungenMadama ButterflyCavalleria rusticana & I Pagliacci sowie Candide (UK und Japan). Im Ballett betreute sie Swan Lake am San Francisco Ballet. Außerdem arbeitet sie auch für die Modebranche, wie z. B. im Herbst 2008 für Jasper Conran. Zu ihren Film- und Fernsehverpflichtungen zählen Produktionen wie WarhorseBatmanThe Dark Knight RisesSnow White and the HuntsmanThorCaptain America und Game of Thrones.

  • Sonia Friedman Productions, Produzent

    Sonia Friedman Productions (SFP) ist eine internationale Produktionsfirma, die für viele der erfolgreichsten Theaterproduktionen in London und New York verantwortlich ist. Seit 1990 entwickelte, initiierte und produzierte SFP mehr als 170 neue Produktionen, die zusammen erstaunliche 55 Olivier Awards gewannen, darunter 14 allein im Rekordjahr 2014. Für Harry Potter and the Cursed Child erhielt SFP 2017 neun Olivier Awards, die meisten, die in der Geschichte der Oliviers je an eine einzige Produktion vergeben wurden. Zudem hat SFP 30 Tony Awards, darunter sechs für Harry Potter und das verwunschene Kind, und zwei BAFTA s gewonnen. Sonia Friedman OBE (Officer of the British Empire) wurde 2019 bei den Stage Awards zum vierten Mal als „Producer of the Year“ ausgezeichnet und erreichte die Spitzenposition in der „The Stage 100“ Liste. Dabei war sie die erste Nummer Eins in der Geschichte der Aufstellung, die kein eigenes West End Theater leitet oder besitzt, und die erste weibliche Einzelperson in fast 20 Jahren. 2018 wurde sie in der TIME 100 aufgeführt, einer vom Time Magazine erstellten Liste der 100 einflussreichsten Menschen weltweit.

    Zu den aktuellen Produktionen gehören: Die UK Premiere von The Book of Mormon, West End, Harry Potter and the Cursed Child in London, New York und Melbourne, Mean Girls am August Wilson Theatre, The Ferryman am Bernard B. Jacobs Theatre, Ink am Samuel J. Friedman Theatre, New York, Fiddler on the Roof am Playhouse Theatre, Rosmersholm im Duke of York’s Theatre sowie The Book of Mormon am Palace Theatre in Manchester.

    Zu den kommenden Produktionen zählen: Harry Potter and the Cursed Child im Curran in San Francisco, im Mehr! Theater am Großmarkt in Hamburg und im Ed Mirvish Theatre in Toronto. Weitere sind The Inheritance, New York, The Book of Mormon im Sunderland Empire Theatre, Royal Theatre Carré in Amsterdam, im Musikhuset in Aarhus, im Theater 11 in Zürich und im Musical Dome in Köln.

    Frühere Produktionen umfassen: All About Eve, The Inheritance, Summer and Smoke, Dreamgirls, The Jungle im Playhouse Theatre, London, St. Ann’s Warehouse in New York und im Curran in San Francisco, Consent, The Birthday Party, Ink, Hamlet mit Andrew Scott, Our Ladies of Perpetual Succour, The Ferryman im Royal Court und Gielgud Theatre in London, Who’s Afraid of Virginia Woolf?, Travesties, The Glass Menagerie, Nice Fish, A Christmas Carol, Funny Girl, Farinelli and The King, Hamlet mit Benedict Cumberbatch, 1984, Sunny Afternoon, Bend It Like Beckham, The Nether, The River, Electra, King Charles III, Shakespeare in Love, Ghosts, Mojo, Chimerica, Merrily We Roll Along, Old Times, Twelfth Night & Richard III, A Chorus of Disapproval, The Sunshine Boys, Hay Fever, Absent Friends, Top Girls, Betrayal, Much Ado About Nothing, Clybourne Park, The Children’s Hour, A Flea in Her Ear, La Bête, All My Sons, Private Lives, Jerusalem, A Little Night Music, Legally Blonde, Othello, Arcadia, The Mountaintop, The Norman Conquests, A View From the Bridge, Dancing at Lughnasa, Maria Friedman: Re-Arranged, La Cage aux Folles, No Man’s Land, The Seagull, Under the Blue Sky, That Face, Dealer’s Choice, Hergés Adventures of Tintin, In Celebration, Boeing-Boeing, The Dumb Waiter, Rock ‘n’ Roll, Love Song, Faith Healer, Bent, Eh Joe, Donkeys’ Years, Otherwise Engaged, Celebration, Shoot the Crow, As You Like It, The Home Place, Whose Life Is It Anyway?, By the Bog of Cats, The Woman in White, Guantanamo: ‘Honor Bound to Defend Freedom’, Endgame, Jumpers, See You Next Tuesday, Hitchcock Blonde, Absolutely! {Perhaps}, Sexual Perversity in Chicago, Ragtime, Macbeth, What the Night Is For, Afterplay, Up for Grabs, A Day in the Death of Joe Egg, Noises Off, On an Average Day, A Servant to Two Masters, Port Authority, Spoonface Steinberg und Speed-The-Plow.

    Zu den TV -Produktionen gehören Wolf Hall (Co-Producer), The Dresser (Executive Producer) und King Lear mit Anthony Hopkins (Executive Producer).

    Die komplette Liste der Theateraktivitäten von SFP findet sich unter soniafriedman.com.

  • Colin Callender, Produzent

    Colin Callender ist ein preisgekrönter Produzent für Theater, Fernsehen und Film, der 2012 die in New York und London ansässige Produktionsfirma Playground gründete. Neben Harry Potter and the Cursed Child, das sechs Tony Awards unter anderem als bestes Theaterstück gewonnen hat, zählen zu Playgrounds jüngsten und aktuellen Broadway-Produktionen: Nora Ephrons Tony-nominiertes Theaterstück Lucky Guy in der Inszenierung von George C. Wolfe mit Tom Hanks in der Hauptrolle (sein Broadway-Debüt), Harvey Fiersteins ebenfalls Tony-nominiertes Stück Casa Valentina in der Regie von Joe Mantello, die mit dem Tony Award ausgezeichnete Wiederaufnahme des Musicals Hedwig and the Angry Inch, Jez Butterworths The River in der Regie von Ian Rickson mit Hugh Hackman in der Hauptrolle, Kenneth Branagh und Rob Ashfords gefeierte Macbeth-Produktion in der Park Avenue Armory in New York, und das mit dem Tony Award ausgezeichnete neue Musical Dear Evan Hansen. Zu den Fernsehproduktionen gehören unter anderem: die preisgekrönte sechsteilige Miniserie Wolf Hall für die BBC in der Regie von Peter Kosminsky mit Mark Rylance, Damian Lewis und Clarie Foy in den Hauptrollen, Richard Eyres gefeierte Adaption von Ronald Harwoods The Dresser für die BBC mit Ian McKellen und Anthony Hopkins, Kenneth Lonergans vierstündige Adaption von EM Forsters Howards End für BBC und Starz, Heidi Thomas Adaption von Little Women für BBC und Masterpiece on PBS, und Richard Eyres Adaption von King Lear mit Anthony Hopkins und Emma Thompson für BBC und Amazon Prime Video.

    Callender begann seine Theaterkarriere als Inspizient am Royal Court Theater in London, wo er mit David Hare und Sam Shepard arbeitete. Er gewann einen Emmy für seine Arbeit als Produzent für die Fernsehadaption der Royal Shakespeare Company Produktion The Life and Adventures of Nicholas Nickleby für Channel 4, einen Tony und Olivier Award für Harry Potter and the Cursed Child sowie einen Golden Globe und BAFTA für Wolf Hall. In seiner langjährigen Rolle als Präsident von HBO Films war er verantwortlich für eine nie dagewesene Vielfalt an preisgekrönten Filmen und Miniserien, darunter Mike Nichols gefeierte Adaption von Angels in America mit Al Pacino, Meryl Streep und Emma Thompson, und Gus van Sants Elephant, Gewinner der Palme d’Or des Film Festivals in Cannes. Callender ist im Vorstand des New York Public Theater und der NYU Tisch School of the Arts. 2016 wurde er von der britischen Königin in den Ritterstand erhoben und für seine Dienste am britischen Film, Theater und US Fernsehen geehrt.

  • Harry Potter Theatrical Productions, Produzent

    Harry Potter Theatrical Productions Ltd wurde 2013 von J.K. Rowling und Neil Blair gegründet um Harry Potter and the Cursed Child – die Originalgeschichte von J.K. Rowling, Jack Thorne und John Tiffany – für die Theaterbühne zu entwickeln und zu produzieren.

    Das Team von Harry Potter Theatrical Productions Ltd arbeitet für die Produktion des Stückes eng mit Sonia Friedman Productions und Colin Callender zusammen und verwaltet die internationalen Rechte an der Produktion.

  • Maik Klokow, Produzent Deutschland

    Maik Klokow blickt auf mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Produktion von Schauspiel, Tanz- und Musiktheater zurück. Er war als Bühnentechniker, Bühnenmeister, Beleuchtungsmeister und Produzent tätig. Seit 1990 hat er sich ganz dem Musical verschrieben. In leitenden Positionen war er bis 2000 für viele Shows wie Starlight Express, Cats, Miss Saigon, Die Schöne und das Biest, Das Phantom der Oper und für die Welturaufführung von Disney’s Der Glöckner von Notre Dame verantwortlich.

    Von April 2000 bis März 2008 war Maik Klokow Geschäftsführer der Stage Entertainment in Deutschland, seit 2004 war er zusätzlich Mitglied des internationalen Vorstands in Amsterdam. Von Beginn an führte Klokow das Unternehmen auf Expansionskurs. Er war für Theatergründungen und die Entwicklung des Live-Entertainment-Angebotes der Stage Entertainment verantwortlich. Von Holiday On Ice, über Disney’s Der König der Löwen, Mamma Mia!, Dirty Dancing und Wicked bis hin zu Shows wie Sensation White oder die Blue Man Group fielen die Produktion und Vermarktung in seinen Aufgabenbereich.

    Im März 2008 übernahm Maik Klokow die Geschäftsführung des Capitol Theaters Düsseldorf, des Musical Dome Köln, des Starlight Express Theaters Bochum und der Vertriebsgesellschaft Deutsche Eintrittskarten TKS GmbH.

    Zum Ende des Jahres kaufte er die Unternehmen und bündelt seit April 2009 seine Engagements im Unterhaltungssegment unter dem Produktionslabel Mehr! Entertainment. Seit Juni 2011 ergänzt der traditionsreiche Berliner Admiralspalast die Unternehmensgruppe, an dem Hamburger Konzertveranstalter a.s.s. concerts und promotion gmbh hält sie seit Dezember 2012 die Mehrheitsanteile. Im März 2015 eröffnete Klokow das in die Hamburger Großmarkthalle integrierte, neu gebaute Mehr! Theater.

    Mit seinem Team hat er erfolgreiche Shows wie Hape Kerkelings Kein Pardon, die BB Promotion Co-Produktion der Cats-Theaterzelttournee, Dirty Dancing sowie die deutschsprachige Uraufführung von Shrek – Das Musical produziert und vermarktet.

    Seit Mai 2018 gehört die Mehr! Entertainment zur Ambassador Theatre Group (ATG). Seitdem firmiert das Unternehmen als Mehr-BB Entertainment. Maik Klokow verantwortet seither das Kontinentaleuropa-Geschäft der britischen Theatergruppe und bleibt weiterhin als Geschäftsführer und Produzent tätig.

    In dieser Funktion realisiert Klokow im Frühjahr 2020 in Hamburg die deutschsprachige Uraufführung von Harry Potter und das verwunschene Kind im Mehr! Theater am Großmarkt.

  • Mehr-BB Entertainment

    Das Bewährte weiterzuführen und gleichzeitig neue Formen und Themen für die Bühne zu entwickeln – das treibt die Mehr-BB Entertainment an.  Mit dem festen Glauben an Visionen und viel Phantasie tritt die Unternehmensgruppe an, um für ihr Publikum unvergessliche Momente zu schaffen.

    Mit ihren Spielstätten und Tourneeveranstaltungen, dem Produzieren von Shows, deren Vermarktung sowie dem dazugehörigen Ticketing in ihren Büros in Berlin, Bochum, Düsseldorf, Hamburg, Köln und Mannheim, deckt die Mehr-BB Entertainment das gesamte Live-Entertainment-Spektrum ab und gehört damit gleichzeitig zu einem der größten Anbieter in der Theaterbranche im deutschsprachigen Raum.

    Die Mehr-BB Entertainment ist aus dem Zusammenschluss der BB Group mit der Mehr! Entertainment entstanden. Im Sommer 2018 firmierte die Mehr! Entertainment in die Mehr-BB Entertainment um und vereint seither die Tätigkeiten der beiden Gesellschaften.

    Unter der Geschäftsführung von Maik Klokow, Ralf Kokemüller und Dr. Ingo Stein arbeiten heute rund 660 Mitarbeiter an den sechs Firmenstandorten.

    Die Mehr-BB Entertainment GmbH ist ein Unternehmen der Ambassador Theatre Group (ATG), die mit ihren Spielstätten, Produktionen und Ticketing-Portalen weltweit führend in der Live-Entertainment Branche ist.

Bevor Du weiterklickst, abonniere unseren Newsletter, um über Neuigkeiten und Ticketinformationen auf dem Laufenden zu bleiben.